Mittwoch, 28. April 2010

Big Brother, mir graut vor dir

Lassen wir das Leben mit Delay laufen. 30 Minuten reichen aus und alle Gerichte werden arbeitslos. Ist das die endemolsche Vorstellung von "Schöne Neue Welt"?

Wie ich darauf komme? Das will ich gerne erklären.
BB musste in der Vergangenheiten mehrfach Vorkommnisse im Haus ahnden. Da war das Tattoo von Sigrunen-Charly, was mit einem Rauswurf honoriert wurde. Da war eine unbedachte Aussage von Rebecca in Staffel 8, die ebenso mit einem Zwangsexit quittiert werden musste. Der Rempler eines Eric gegen einen Mitbewohner endete in einer Zwangsnominierung. Adrian riss einen Pädowitz und wurde zwangsweise des Containers verwiesen. Das war einmal BB, so ist aber auch das Leben, denn im Leben werden Dummheiten ebenso bestraft, wenn man dabei erwischt wird.

Heute ist BB quasi ein rechtsfreier Raum, denn Endemol hat verfügt, was nicht sein darf, wird einfach nicht gesendet. Dafür hat man ein Delay eingebaut. In den USA gibt es das ebenso - dort will man allerdings nur ein neues "Nippel-Gate" verhindern.



BB nutzt es aber dazu, um dann zu cutten, werden Dinge gesagt, die strafrechtlich bedenklich sind. Oder die das wirkliche Gesicht eines Bewohners zeigen.
Sabrina durfte ihre Nominierungsbegründung für Robert nicht über den Äther gehen lassen. Sie wollte sagen, sie nominiert Robert, weil er eine ausländerfeindliche Gesinnung hat. Dies wurde ihm in Gesprächen mit Wissam, Eva, Pico und Sabrina mehrfach attestiert und er stand auch dazu, dass er eher zu Faschos als zu Punks tendiert. Nur sehen darf man es eben nicht und was man nicht sieht, das findet auch nicht statt. Wenn man nicht darüber reden darf, gab es das nicht. Das ist die schöne neue Welt von Endemol. Es wird ausgeblendet und das Leben läuft zeitverzögert ab. Minority Report. Nur mit dem Unterschied, dass strafbare Handlungen nicht verhindert werden, sie werden einfach weggeschnitten. So muss man es nicht einmal mehr ahnden. Denn es sieht ja niemand. Ist das nicht wunderbar? Man könnte endlos darüber philosophieren, wie toll doch die Judenverfolgung mit anschließender Tötung im 3. Reich gewesen ist und cuttet das einfach weg. Man kann sich darüber auslassen, wie sehr man sich einen neuen Führer wünscht und cuttet danach. Bewohner schlagen sich gegenseitig die Fresse ein und ein Cut bringt es wieder ins Lot.

Ja, Endemol. Ich mag sie nicht, eure schöne neue Welt. Denn sie verhöhnt all die Bewohner, die vorher für ihr Verhalten von euch ausgeschlossen wurden. Es verhöhnt den Besuch einer Rebacca am Holocaust-Mahnmal in Berlin, wie es auch das Opfer des Holocaust verhöhnt, welches ihr plakativ in die Sendung gezerrt habt. Ihr habt euch billigst aus jeder Verantwortung geschlichen, baut eine Scheinwelt auf, in der nur das geahndet wird, was euch in den Kram passt. Da steht das Nichtanlegen eines Mikros über ausländerfeindlichen Aussagen. Da steht das Schlafen am Tage von der Wertigkeit her über Gewaltanwendungen.

Eure schöne neue Welt ist ein Scheißdreck, Endemol. Eure Welt ist ein perverser Haufen Mist. Manchmal wünschte ich mir, die Landesmedienanstalten würden euch mal komplett "delayisieren". Dann findet ihr einfach nicht mehr statt. Mit der Welt kann ich mich mehr anfreunden als mit eurer schönen neuen Welt, in der Ausländerfeinde ungestraft bleiben.


Kommentare:

IchGlaubsNicht hat gesagt…

Respekt, lieber Toni!

Das war nun mit Sicherheit der beste und treffenste Kommentar zu BB-10!

Genau diese Umstände machen das Engagement sich sozial fähig und verantwortlich fühlender Bürger notwendig.

Ich habe mich in den letzten Tagen immer wieder gefragt, ob ich mich nicht von der Kritik an dieser Unterschichtsbeglückung und -ruhigstellungssendung zurückziehen soll. Dieser Kommentar nun macht mir klar, dass es eine staatsbürgerliche Pflicht ist gegen dieses FSformat anzugehen.

Das Unerträgliche ist, das Grenzüberschreitungen jeglicher Art zwar gecuttet werden, da aber für den Täter folgenlos, zum berühmten "Ausflippen" der Klaushassobjekte führen, was Klaus wieder mit seinem berühmten "Zeig mir dein Gesicht" beantwortet werden.

Besonders Robert ist der Typus des idealen Mitläufers. Sein peinliches und kriecherisches Verhalten Klaus gegenüber erinnert mich an Begegnungen mit DDRbürgern kurz nach der Wende, die verzweifelt nach der nächsten Autorität gesucht haben, der sie in den Arsch kriechen können, wie auch alten Menschen meines Umfelds, die bis heute nicht verstehen, was die Jungen haben, sie haben doch in der NSzeit immer nur gehorcht und waren "brav".

Gestern suchte Zäpfchen Trost, weil er Nominierungsstimmen bekommen hatte, obwohl er sich nach eigener Aussage doch "mit allen gut versteht", sprich er versteht nicht, wieso die anderen Bewohner seinen Versuch allen nach dem Mund zu reden nicht goutieren.

Seine Ausländerfeindlichkeit ist offenkundig (siehe einige Gespräche mit Wissam: "Ich habe solche Leute wie dich kennengelernt, und die waren alle Lügner" - ein Satz, der 1:1 aus der NS-Propaganda gegenüber Juden übernommen ist). Skandalös ist der absolute Schutz den RTL2 solchen Mitläufern gegenüber durchzieht. Noch skandalöser, dass jene Bewohner, die solches nicht hinnehmen und emotional reagieren, der fanatisierten Masse der Klausianersekte zur Rauswahl vorgeworfen werden.

Bruno hat gesagt…

Dieser Beitrag ist große Klasse und präzise auf den Punkt gebracht.
Werden wir etwas ändern, indem wir es aufzeigen? Ich denke nein, denn die schöne, heile Welt darf doch nicht zerstört werden. Sie bringt Geld und ist selbst für den einfachen Menschen zu begreifen und so leicht anzunehmen.Dafür gibt man doch gern seinen letzten Cent her.

Himbeertoni hat gesagt…

Soll der Beitrag etwas verändern? Nein. Erst einmal nicht. Er soll aber einige Dinge ins Bewusstsein rufen.

Anonymous hat gesagt…

Himbeertoni schreibt: "Sabrina durfte ihre Nominierungsbegründung für Robert nicht über den Äther gehen lassen. Sie wollte sagen, sie nominiert Robert, weil er eine ausländerfeindliche Gesinnung hat."


Interessant, woher weisst du das denn?

Himbeertoni hat gesagt…

###Anonym hat gesagt...

Himbeertoni schreibt: "Sabrina durfte ihre Nominierungsbegründung für Robert nicht über den Äther gehen lassen. Sie wollte sagen, sie nominiert Robert, weil er eine ausländerfeindliche Gesinnung hat."


Interessant, woher weisst du das denn?###


Der Chefzensor war bei der Aussage von Sabrina, dass sie dies so nicht sagen dürfte wie sie es gerne wollen würde, ein wenig zu langsam, bzw. zu spät. Der Cut erfolgte erst kurz nach der Aussage von Sabrina.

Australia aus München hat gesagt…

Hallo Ihr zwei Himbeeren,

Schleime nicht gerne,aber bewundere immer wieder das Engagement von Euch für diesen Blog.

Bitte weitermachen,und nicht jeden Müll der Blockwartanhänger durchlassen.Dieser braune Dreck fühlt sich dann ganz toll und super,weil wir den Mist lesen .

LG

ForenBoy hat gesagt…

Ich habe zwar vor ein paar Tagen hier genau das Gleiche gesagt, aber du hast es wie immer besser formuliert.

Dafür auch meine ausdrückliche Anerkennung.

ForenBoy hat gesagt…

Auch dass einige im Haus sich sicher gerne im braunen Sumpf suhlen, erkennt man ja auch an ihren vielen Anhängern, schöne braune Welt.

Es ist ja auch kein Geheimnis, dass die Zielgruppe des Unterschichtenformats tendenziell eher der rechten Ecke zugeornet werden kann.
Wenig Bildung, wenig Niveau, wenig Sozialkompetenz bedeutet meist viel nationale Gesinnung.

Big Brother schein ein sammelbecken geworden zu sein, spätestens seit Klaus und Robert wird das immer deutlicher.

ForenBoy hat gesagt…

Iris hatte ich noch vergessen in den Sumpf mit einzubeziehen.

Ekelhaft, wie Klaus bei der hohlen Brust über Uwe abgelästert hat, ihm Falschheit, Strategien und Verlogenheit unterstellt, wie immer genau das, was ihn selbst ausmacht, wirft er seinen "Gegenern", die "hier nicht rein gehören" vor.

Ihm gehört wohl das Haus, er bestimmt, wer da rein gehört und sein merk befreites Fusßvolk hilft ihm dabei.

Man kann inzwischen den Dialogen der dümmsten und asozialsten Bewohner aller Staffeln nicht mehr folgen, ohne dass man negativ reagiert.

Die Staffel ist eine einzige Zumutung geworden, wer dafür auch noch Gebühren zahlt, ist doppelt gestraft.

Wenn man bedenkt, dass der Gossensender dies nun im 4. Monat durchzieht, kann man auch dessen Gesinnung sehr leicht ableiten.

Anonymous hat gesagt…

Dass Sabrina den wirklichen Nominierungsgrund nicht nennen darf hat sie vorher schon zu jemandem gesagt. Sie sprach von einem Gespräch zwischen Wissam und Robert oder Pico und Robert..

Anonymous hat gesagt…

Also ich finde Punks besser...

Das Robert solch eine Einstellung hat verwundert mich nicht, sind halt auch typische Vorurteile: Ostdeutschland + Ländlich oder Kleinstadt , dazu kommt noch eine Prise Materialismus bei ihm dazu, das hat er aus der Zeit in München ;-)

Das er aber so blöd ist es im Haus zu zeigen hätte ich nicht gedacht und danach will er dann weiter ein schönes WG Leben mit Kasachin, Italiener & -in, Mazedonierin, Halb-Perserin... Er fragte doch heute überall rum "warum hast du mich nominiert..." tja da hatten Einige wohl einen Maulkorb... Keiner seiner Börsen-Freunde wird für den anrufen, denn sein Rating ist maximal CCC = Extrem spekulativ

Lilleby24 hat gesagt…

Ja das ist wirklich schlimm!!

Ja es gibt unnötige dumme ausländer!!

Ja es gibt genauso extrem unnötige dumme deutsche bzw Österreicher Robert ist doch eines der besten Beispiele genauso wie sein Kotzkönig!

Überall gibt es solche Menschen!
Bin mir sicher das Robert nichtmal weis das wenn er über eine Landesgrenze fährt genau das ist worüber er so hart urteilt!

Wenn ich jemand nicht mag oder mir jemand zu nahe tritt und ich der Meinung bin auf diesen Menschen verzichten zu können dann ist die Nationalität scheiss egal!

Aber Robert hat eine Ausländerfeindliche Grundhaltung denn ich könnte mich nicht erinnern das Wissam ihm ja etwas getan hat! Wissam kam durch die Tür und hatte schon verloren!

Komischerweise ist es allerdings egal welche nationalität eine Muschi hat! Denn er hätte dann auch mit Aleks so verfahren müssen!

Ich kann mir gut vorstellen was das Problem bei Wissam war! Robert hält sich genau wie die Laus für unwiederstehlich und Hyper Intelligent! Denkt er issa aber nicht!
Dann kommt einfach so ein Wissam daher ein grosser (zwar nicht mein Fall rein optisch)hübscher Intelligenter Mann der auch noch niveau und benehmen hat!
Und stellt alles das dar was er gern wäre und führt ihm vor Augen das er weit davon entfernt ist!

Also hatte Wissam gar keine Chance weil sich die beiden Deppen einfach nur bedroht gefühlt haben!

Klaus fühlte sich als Sieger als Wissam (LEIDER)ging!
Doch er hat verloren denn sie wollten Krieg doch der liebe Wissam hat das Problem so diplomatisch und ruhig gelöst wie es von ihm zu erwarten war!
Denn Wissam hat zuviel Hirn und niveau daher konnte er sich mit Pinky und Null-Brain nicht auf eine Stufe stellen!

So hat er dann noch bewiesen das er kein Schauspieler ist denn er hat so gehandelt wie es von einem Menschen der sich (auch im Haus) so gibt zu erwarten war!

Buuuuuhhhhh Robert und Klaus!
Bravo Wissam!

Danke Toni das du dieses Thema aufgegriffen hast denn das war sehr wichtig!

Himbeertonella hat gesagt…

@Lilleby, nicht mal bei "Muschis" ist es ihm egal - er meinte neulich zu Klaus (auf Aleks zeigend, die vorbeiging) "Die in Deutsch wäre super."

Lilleby24 hat gesagt…

@ Himbeertonella

Hab ich nicht mitgekriegt!!

Also der ist ja wirklich ein Schwein durch und durch!

Anonymous hat gesagt…

ich muß sagen ich finde diese Seite ehrlich sehr gut!! Toni du bist echt der Hammer wie und was du Schreibst ist mehr als die Wahrheit!! Danke dir !!

Anonymous hat gesagt…

Ein treffender Kommentar; dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Ich hoffe, irgendwann wird Endemol zur Rechenschaft gezogen

Blue hat gesagt…

Ich bin auch ein Ossi, aber für so Typen wie Robert muss man sich echt schämen!