Samstag, 22. Mai 2010

Oberflächlichkeit

Kein anderes Wort in dieser Staffel widert mich mittlerweile beim bloßen Hören mehr an als dieses inflationär dahin posaunte "oberflächlich" oder "Oberflächlichkeit". Ein jedes Vollhirn fühlt sich auch noch genötigt diesen Rotz nach zu trompeten, geht es um den Eigenspermavertilger aus Reutlingen.

Eine Untype, die nie in der Lage war eine Beziehung mit Tiefgang zu führen - sieht man von seiner in meinen Augen abnormen Bindung an seine Mutter und Viehzeug mal ab - schwallert Teile TV-Deutschlands damit zu, dass Menschen oberflächlich sind. Ein Hau-Ruck-Sex Konsument erdreistet sich, Begriffe wie "Tiefgang" in der Flagge zu führen. Kaum ein Begriff wurde durch diese Staffel und seinen Hauptprotagonisten Klaus "Der Vollidiot" Aichholzer mehr überstrapaziert und richtiggehend pervertiert. Ein sadistischer Unmensch fühlt sich genötig aufzuklären, was ist oberflächlich und was nicht.

Ich habe nicht wenige Teile der Staffel verfolgt. Und ich habe nicht wenigen Gesprächen des kulturlosen Unterhosenhaufens gelauscht. Sein grenzdebiles Gekäu hatte soviel Tiefgang wie ein Schiff, welches auf Wüstensand strandet - keinen. Oder ist es neuerdings als Tiefgang anzusehen, wenn man wie eine pessimistische Warze durch die Gegend stümpert und sich nur in Negativismus ergeht?
Jetzt könnte man natürlich sagen, dass der vermutlich kataton Schizophrene gar nicht anders kann, als sich in Negativismus zu suhlen. Aber hey, ist das mein Problem, wenn da eine mutmaßlich behandlungsbedürftige Blitzbirne gecastet wird?

Wo macht der Oberflächlichkeits-Wortführer, also die gallertartige Masse auf Beinen mit Namen Klaus, denn bitte Gedanken über seine Mitmenschen - abgesehen von den Gedanken, wie er sie am besten fertig machen kann? Wo befasst sich diese Napfsülze mit den Problemen anderer Menschen - abgesehen von den Menschen, die diesem Egomanen nützlich sein könnten? Wo geht er Dingen auf den Grund, hinterfragt mal Haltungen - abgesehen davon, dass diese Haltung ihm von Nutzen sein könnte? Wo befasst sich ein Klaus mal nicht mit Belanglosigkeiten? Verquast der intellektfreie Pimmelposer gar seinen selbstgewählten Weg der Existenz in einer gesellschaftlichen Randgruppe - Stricher und Pornofuzzis sind und bleiben ein dem Milieu zugehöriges Biotop - als "gegen den Strom schwimmen" oder "sich von der Masse abgeheben"?
Ich habe selten einen oberflächlicheren Menschen als Klaus erlebt und dass gerade er sich über oberflächliche Menschen erregt kann ich nur seinem fortschreitenden Defekt unter der Fontanelle zuschreiben.

Klaus ist auf jeden Fall alles - nur ganz sicher nicht tiefgründig. Tiefgründige Menschen lassen auch Emotionen seines Gegenüber an sich ran. Tiefgründige Menschen würden nie ein so asoziales Verhalten an den Tag legen, wie dies diese Untype tut.

Kommentare:

Anonymous hat gesagt…

Klaus kennt nur ICH ICH ICH.
Für alles andere ist bei dem egomanischen, spießigen Bauerntölpel kein Platz.

Wie war seine unmittelbare Reaktion auf den Auszug von Aleks?
"Jetzt bin ICH wieder allein", "jetzt hat man MIR wieder eine Freundin weggenommen".

heike hat gesagt…

dann beobachtet ihn mal genau.

meine Eltern brachten mir bei, dass der Esel sich immer zuerst nennt

und was macht Klaus richtig

ICH UND .....

das regt mich von Anfang an auf, das er schon in diesen einfachen Aufzählungen keinen Anstand besitzt, fand es aber bisher unpassend zu erwähnen, aber ja hier gehört es hin

Anonymous hat gesagt…

Mich widert noch ganz anderer geistiger Dünnschiss dieses Freaks an:
Ratten, Hetzer, Lügner, die sind alle falsch, nutzt IQ negativ, zeigt das wahre Gesicht, faules Pack, ich geb 110% für die Wochenaufgabe, die blicken nicht wie falsch die alle sind, die Zuschauer entscheiden wer recht hat, aggressiv blablablubkotz...

ForenBoy hat gesagt…

Lieber Christian, wegen des schönen Wetters sage ich es in weniger Worten als Du:

In Allem, was Klaus anderen Menschen Negatives vorwirft, ist er der Beste!


LG ForenBoy

heike hat gesagt…

sehe gerade wie Timos Gehirn rattert, das was Katrin ihm erzählt hat ist eingetroffen, Klaus versucht ihn auf seine Strategie einzuschwören er Timo und Katrin gegen den Rest,
dann werden wir uns mal die weitere Entwicklung an
erzählt er Katrin von dem Gespräch, können wir auf ihn bauen, wenn nicht, na ja

heike hat gesagt…

im cf chat gefunden

addi1975: Offizieller Fantreff Klaus Treffpunkt 31.Mai zwischen 18 und 19 Uhr vor dem Haupteingang Kölner HBF. Name des Cafe`s lautet Zeitcafe rechts vom Haupteingang..... Abfahrt von Hbf nach Ossendorf 5. Fahrt am 31.05.2010 von 19:54 bis 20:33 Uhr 39 Min.

Australia aus München hat gesagt…

Viiiiel Spass beim Fussballgucken!!!

Schöne Pfingsten wünscht


Australia

Anonymous hat gesagt…

pico scheint eine fliege oder sowas zu jagen, schnell, ruft die PETA! die müssen ihn rausvoten!!!

Anonymous hat gesagt…

Das schlimme ist, dass Klaus mit seinen Weissagungen an Timo recht behalten wird. Nur das es nicht Timo, sondern Katrin treffen wird. Grrrr...ich könnte die Weibsen im Haus aber auch das ein- oder andere mal in den Bobbes treten. Können die nicht mal ihre persönlichen Belange/Eifersüchteleien zurück schrauben und wirklich mal ein bissl mit Kopf an die Sache gehen?

Anonymous hat gesagt…

Am Kölner Bahnhof kenne sich die Klaus-Fans ja aus. :D

Anonymous hat gesagt…

Das ist ne einfache Geschichte mit Katrin:

Die Mädels handeln da wie Klaus - wer nicht mit uns ist, ist gegen uns.

Da scheint ja Klaus diesmal gar nicht auf die Liste zu kommen. lol

Anonymous hat gesagt…

Klaus ist eine Zumutung für jeden Menschen, der geistig einigermaßen auf der Höhe ist, eine Beleidigung fürs Auge und fürs Gehör ... und das habe ich schon am Tag seines Einzugs gesagt.

Ansonsten stimme ich, wap, dem Beitrag voll und ganz zu.

Anonymous hat gesagt…

Schrecklich, dieser krächzende Zwerg Pico mit seiner Heliumstimme, der auch kreischend nur für Inter Mailand ist.

Schnell wieder umschalten auf die Originalübertragung von Sat1.

Ich will diese Untermenschen nicht hören und sehen!

feger56 hat gesagt…

die richtigen worte getroffen.."assozial". mehr kann und will ich zu dem typen klaus gar nicht mehr von mir geben. und wenn ich wählen könnte, dann das unwort des jahres

KLAUS

und der muß schnellstmöglich raus, damit die restlichen tage noch angenehm werden können für uns zuschauer.

Anonymous hat gesagt…

Mensch Himbertoni,

mit dem Blogeintrag hast du ja jetzt mal wieder dein Wahres Gesicht gezeigt.

Und ich finde es gut :)

Fakt ist aber auch, dass die anderen Bewohner, weil sie nicht zusammenhalten, genug Angriffsfläche bieten und Klaus Argumente bei neuen Bewohnern einigermassen logisch klingen. Lilly hat einen trockenen barschen Humor, Sabrinas Sätze und Handlungen ergeben kaum Sinn und sie tratscht in einer Tour. Über Robert müssen wir nicht reden, dann haben wir noch Pärchengeklüngel, Jenny hält sich raus.

Wenn man neu ins Haus zieht, mit wem würdet ihr befreundet sein wollen? Genau! Wir haben uns jetzt an uncharismatischen Bewohner gewöhnt, weil die immer noch besser anzusehen sind als Psychos aber eigentlich kommen für Neue nur Kathrin in Frage und vielleicht ein intelligent wirkender Klaus?

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass wenn Klaus wieder auf Sabrina zugehen würden, sie sich auch zum 5. mal von dem einlullen lässt.

Wurden nicht in alten Staffeln auch immer Freunde/Familie von Bewohnern eingeladen. Ist wohl schwierig bei Klaus. Hat der Freunde?

Es gibt nur Anführer-Hinterherläufer, die nun anscheinend auch vorm BB-Gebäude lungern, um immer wieder nach dem Führer zu rufen. Wer selber nicht mutig genug ist, sein eigenes Leben zu leben, braucht halt einen Führer, der ihn an die Hand nimmt und sagt, was zu tun ist. Aber spätestens, wenn Klaus weg vom Fenster ist, werden sie einen neuen Führer finden...

Ich kann es nicht mehr hören, dass KLAUS BB 10 ist und ohne ihn nichts geht. RTL2 hat ihn mit der Darstellung und Nominierungshinundherbiegerei einen Klaus erschaffen, den es nicht gibt.

Jeder Hollywood-Film ist auf Illusionen aufgebaut. Jedes Kind weiss doch, dass im Film und leider auch in den Medien kaum irgendwas echt ist. Mit Musik, Animationen und Kommentaren wurde eine positive Klaus-Kreatur erschaffen und nur die Menschen, die genau hinsehen, bemerken, dass diese Kreatur ganz und gar nicht positiv ist.

Er ist ein psychopathisches, kaltes Ego- Monster, was von dem Medien gut verkauft wird, um Quote zu machen, mehr nicht. Er ist sozusagen das Gammelfleisch der Medien.

Anonymous hat gesagt…

Ich habe gerade gelesen, dass es ein gutes Gespräch unter Mädels gab bezüglich Klaus, wo Katrin beschrieb, wie Klaus wirklich ist und was er versucht mit ihr zu machen mit Psycho-Strategie.

Das zeigt auch mal wieder, dass es ganz ungewohnt ist für die Bewohner und auch für mich, dass eine intelligente, sozial kompetente Person wie Katrin dort ist, die genau einschätzen kann, WER Klaus ist.

Das hoffe ich jedenfalls und ich hoffe, es wird auch in der TZF gezeigt! Vielleicht merken die Mitläufer langsam, dass Klaus gar nicht so schlau ist sondern nur so schlau aussah, weil die anderen Bewohner nicht sehr helle und manipulierbar sind. Kann natürlich auch sein, dass Katrin ihre eigene Strategie hat aber sie schadet und verletzt damit niemanden.

Schade, dass Katrin nicht von Anfang an dabei war oder nicht mehr Menschen vom Typ Katrin dabei sind. Dann wären wir Klaus schon längst los!

Anonymous hat gesagt…

Der Typ hat doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun. Jetzt trägt er schwarz, weil FC Bayern nicht das CL-Finale gewonnen hat.

So eine Unverschämtheit.
Denkt er wirklich, die Bayern sind jetzt tot?

Der muß weg, aber dalli, dalli.

Gilala hat gesagt…

Ich finde es schlimm das Frauen, wie in dem Fall Kathrin diesen sexuellen Sprüchen und Perversionen dieses Irren ausgesetzt sind...
Einfach nur ekelhaft...
Sein Shirt...Frauen=Fastfood so denkt der Typ wirklich

Krank einfach nur krank...
Schade das es so viele gibt die sowas noch toll finden...
Sie werden weiter ihre letzten Kröten verballern um diesen Kranken siegen zu sehen....

Sie sind genauso krank wie er...

Anonymous hat gesagt…

Die armen Klausianer, nach dem Gespräch heute zwischen Katrin und den Mädels müssen sie wohl Katrin wieder auf ihrer Beliebtheitsskala runtersetzen..während Timo immer höher klettert und Roberts Platz einnimmt.

Anonymous hat gesagt…

viel Schlimmer ist Klaus' "nen Stückweit"... Das kommt alle 4 Minuten.