Sonntag, 30. Mai 2010

Das Prinzip Hoffnung - nicht von Bloch

Hoffnung gründet nur auf positiven Sichtweisen. Hoffnung geht mit Freude Hand in Hand. Mit Menschlichkeit. Mit offenen Händen auf Menschen zugehen. Sympathie versprühen. Gute Laune bereiten. Menschen sollen den Wohlfühleffekt genießen. Sie sollen lachen.

Lena ist ein großes Stück dieser Hoffnung. Bis vor 6 Monaten kannte sie niemand. Sie war bekanntsheitstechnisch ein Niemand. Aber schon da war sie wohl ein Mensch. Ein Jemand. Sympathie verströmend. Lachend. Angenehm. Positiv. Talentiert.
Lena hat Erfolg. Sie wird geliebt. Verehrt. Nein, nicht nur wegen des ESC-Sieges. Sie ist einfach ein angenehmer Mensch. Nicht künstlich. Nicht affektiert. Albern. Blödelnd. Ein großes Mädchen. Und das bringt sie rüber. Sie handelt aus dem Bauch. Geht auch jetzt mit den Medien spielerisch um. Unbekümmert. Positiv.

Was? Das hat doch nichts mit BB zu tun? Na und wie das etwas mit BB zu tun hat. Denn man sieht da eine junge Frau, der Millionen von Herzen zufliegen. Die unisono von einem ganzen Land geliebt wird. Auf die Menschen stolz sind. Wo man stolz ist, dass man sie ggf. kennt.
Und auf der anderen Seite sieht man bei BB Untypen, für die "positiv sein" ein Buch mit sieben Siegeln darstellt. Spaß durch Streit. Negatives Feedback als Lebenselixir. Siehe die Auftritte des Prinzen Peinlich bei DSDS und Supertalent. Lena ist ein Mensch - Klaus ein mieses Dreckschwein.

Menschen wie Lena stehen für das Prinzip Hoffnung des Landes. Klaus steht für die Typen, denen man am besten rückwirkend die Staatsbürgerschaft aberkennen sollte.
Von Lena will man Autogramme oder Interviews. Von Klaus will man seinen Kopf.
Lena kann sich wegen all der positiven Reaktionen kaum auf die Straße trauen. Für Klaus wird sein Auszug zum Startschuß für einen Spießrutenlauf.
Das kann man nicht vergleichen? Oh doch. Denn es zeigt deutlich, man erntet exakt das, was man vorher ausgesät hat. Das ist im Falle einer Lena sehr viel an schönen Dingen des Lebens und im Falle des BB-Klaus das Wissen, sich erst einmal verstecken zu müssen, will man nicht den Helm gespalten kriegen.

Habe ich Mitleid mit Klaus? Bis vor kurzer Zeit hatte ich ansatzweise Mitleid, was sein Leben nach BB angeht. Mittlerweile sage ich mir, er will es so, also soll er es auch so kriegen. Lang und schmutzig.
Man hat ihm versucht rüberzubringen, dass er mal etwas mehr Umsicht walten lässt. Das tat der BB-Sprecher, das tat Frau Berger. Endemol erkennt, auf Klaus wird nach BB jede Menge Ärger zukommen. Er ist aber beratungsresistent. Dann soll er die trübe Brühe auch auslöffeln.

Ich hätte mir heute von Pico gewünscht, dass er nicht nur spricht, sondern handelt. Stuhl greifen, Augen zu und drauf. Der Kleinste hat mal wieder gezeigt, er lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Pico, hau ihn um. Erst machen, dann fragen.

Kommentare:

Chorus hat gesagt…

Deine Auffassung teile ich uneingeschränkt. Ich fand es enorm spannend, Familie und Freunde zu beobachten und deren Beurteilungskriterien zu hören.

Meine Tochter (12) absoluter Lena - Fan, klassisch die Zielgruppe.
( Für mich ist Lena ebenfalls ein kleines unverdorbenes Mädi - unverdorben und erfrischend). Meine Tochter mag im Haus vor allem Krissi.

Wir, der beste Ehemann von Allen und ich waren uns fast sicher die Dänen würde das Rennen machen - im Zuge der allgemeinen ABBA Renaissance, hielten wir es für sehr wahrscheinlich ( haben dabei aber irgendwie aus den Augen verloren das unsere praktmatische Einschätzung nicht vereinbar ist mit der Zielgruppe zu der wir selbst ja schon gaaaaaaaaanz lange nicht mehr gehören)

Am besten waren mein Sohn (18) und seine Spiessgesellen darauf, die waren aus "Prinzip" schon mal gegen Lena....( zu flach, zu Massenkompabtibel)........als die türkische Band auftrat stand für die Dschjungs der Sieger fest. Das war Musik, das war Leben, das war EUROPA at his best.
Die fanden das absolut obergeil, zumal die Kreativität, der Art des Vortrag, die Truppe selbst im starken Widerspruch zu den kleinen Checkern stand die sie so gewöhnt sind.
Beispiel:
http://www.youtube.com/watch?v=smUx8WpLjUA

Der Jung wohnt quasi ums Eck.

Und so ist der Vergleich .....türkische Band ...Turkey real im Vergleich zu den Checkern hier doch enorm und überaus beeindruckend und regt diese Generation zu Denken an.

DENN Türkei und das was türkische Kultur im besten Sinne, kreativ und innovativ, findet nun mal nicht hier in Deutschland statt, schade........haben die Jungs für sich herausgefunden.

Die sind übrigens, Anti-Klaus und können so richtig niemanden aus dem Haus aufs Fell gucken, weil das was sie da sehen, etwas ist womit sie fast 24/7 immer wieder konfrontiert werden.

Die Duckmäuser.

Sie haben einen alten Button meines Holden aus jungen Jahren gefunden:

ICH BIN EIN RADIKALER -

ich kämpfe gegen Duckmäuser.


Prost. Wir alle sind Europa-------

ForenBoy hat gesagt…

Meine Rede, Lena hat im Handumdrehen ein positives Lebensgefühl regelrecht versprüht. Da kommen Emotionen hoch, wenn sie sich bewegt, lächelt oder einen Kiekser ausstößt.....

Bei den primitiven unter den BB-Bewohnern muss man seit Monaten darauf warten, mal lachen zu können.

Und sowas nennen Leute wie Alex BBR "Unterhaltung" "negative wie positive" häää? negative Unterhaltung von Klaus findet Alex positiv?

Was ist da schief gelaufen im Leben des Alex BBR?
Ich bin ja schon erleichtert, dass "unser" Mocke hier nicht mehr auf dem gleichen Trip ist, denn das war einmal......

Vielleicht kann man jene, die es so sehen wie Alex (ich nehme den mal als Synonym für diese Spezies unter den BB-Fans) vergleichen mit einem Gaffer, der sich am Anblick vom Unglück anderer ergötzt....

Da möchte man doch sicher kein BB-Fan sein, oder?

Aber ich denke ja, dass es wirklich die Hoffnung gibt, dass das Unterschichtenformat mit dieser Staffel zu Ende geht und der Sender ohne Niveau jetzt noch alles raus holen will, was raus zu holen ist, ohne groß zu investieren....

Anonymous hat gesagt…

Ja, in Pico brodelt es mächtig. Man sieht ihm an, daß er sich schon auf das Schlimmste morgen während der Liveshow vorbereitet.

BB sollte das auch tun. Das wird morgen einer der schlimmsten Tage in dieser BB-Staffel.
Ich schätze mal, den Live-Sehern wird nur der Showroom gezeigt werden.

Wie BB Klaus während der Liveshow in den Griff bekommen will bzw. wie sie das schön-reden bzw. schön-zeigen wollen, wird interessant, aber sicher ziemlich ekelhaft für den Zuschauer, zumal Klaus jetzt ja einen Bruder im Geiste gefunden hat, der sich noch schlimmer aufführt als er es sich je traute.

Hoffnung. Tja, ob es eine solche für uns Zuschauer noch geben wird, wird sich morgen abend zeigen.

Himbeertoni hat gesagt…

Chorus,

der ESC zeigte aber, dass Europa "funkioniert". Denn gewisse Sachen haben Lena und Manga sehr wohl gemeinsam - sie strömen aus jeder Pore gute Laune, strotzen vor positiver Energie und bringen das sympatisch rüber. Der Rest ist nur noch eine Frage des präferierten Musikgeschmackes und da eher eine Marginalie.

Die gute Laune und das Positive hat die Nacht gesiegt. Das wird man sich für BB vergeblich wünschen. Dort reagiert die Denkweise "Wie mache ich am effektivsten anderen Menschen etwas kaputt, was man nur einmal im Leben erlebt".

steffen hat gesagt…

Naja...Klaus mit Lena zu vergleichen geht nicht!
Lena ist sympatisch und viele millionen Menschen kennen diese sympatische Frau. Klaus ist ein Niemand, der ein paar Sozialfälle aus den Löchern geholt hat. Die 2-3 Millionen Leute, die Klaus kennen spalten sich nochmal in Antis, Pros und Neutros.
Lena zeigt jedoch, was wirkliche Unterhaltung ist! Was Menschen wirklich wollen! Freude, Spaß und eine Welle des glücklichseins.
Wir freuen uns nun also einfach mal über Lena und lassen die Klausfreunde weiter trübsalblasen. Sie sollen sich ruhig über alle Bewohner ärgern, wärend wir feiern;)
Ich finds klasse, wie Klausfans sowol Lena als auch Klaus huldigen. In warheit würde sie im Haus binnen 2 Wochen zur falschen Hexe erklärt, weil Klaus mal wieder nichts zu tun hat.

Lena hat mir gezeigt, dass es Menschen gibt ( die Merheit ), die nicht die Art von Unterhaltung wollen, die BB-Aleks ja so schätzt!

Chorus hat gesagt…

@Himbeertoni

du hast in einem mit Sicherheit Recht........wenn diese Jugend es neben der "wir wolln SPASS" ( das hatten wir in den Achzigern auch...) noch schafft ein politisches Recht-und Unrechtbewusstsein zu entwickeln.....dann greift "das Prinzip Hoffnung".

Ich will dir nichts madig machen, aber dem gegenüber stehen bedauerlicherweise jene die massiv Neidkultur leben - obwohl sie vielleicht nicht wirklich zu den sozialen Aussenseitern zählen.

Ich "HOFFE" das es eben die Jugend ist .......Lenachen, Manga usw....die nicht mitmachen .......in dem "es findet sich immer einer der Schuld ist, das sie es nicht schaffen" sondern die zu denen gehören, die sagen "wir sind die Zukunft....und WIR werden für Veränderung sorgen" im Denken, als auch im Handeln.

Ich teile das Prinzip "Hoffnung" durchaus, sehe es aber nicht ganz so blumig wie du.

Jemand wie Pico weckt in mir auch Hoffnung, dem gegenüber steht aber bedauerlicherweise eine enorme Front, die ihren Spass daraus ziehen das jemand wie Klaus, wie Timo oder auch Kathrin sich hinterhältig mobbend über andere hermacht.

Und im Augenblick, mein Lieber........die Zahlen sprechen für sich.........machen diese die Mehrheit aus.

DU das ist es ........wenn ich dir sage das MEINE Kinder schon sehr "mit eben dieser Welt und diesem Klientel konfrontiert sind" ............jeden Tag verdammten Schultag lang.

Aber auch sie geben eben die Hoffnung nicht auf.

Himbeertoni hat gesagt…

Und die ARD hat gezeigt, mit was man Quote fährt. In die Zielgruppe erzielte Lena fast 62 Prozent! Insgesamt hatte der ESC eine Quote von knapp unter 50 Prozent.

Und das zeigt mir, Deutschland ist gesund, denn ESC = 95 Prozent, BB = 5 Prozent.

Chorus hat gesagt…

*@steffen hat gesagt...


Lena hat mir gezeigt, dass es Menschen gibt ( die Merheit ), die nicht die Art von Unterhaltung wollen, die BB-Aleks ja so schätzt!*


Du glaubst ernsthaft es wären nur zwei bis drei Millionen Menschen ?

Die "Bildzeitung" liest ja bekanntlich auch niemand, ebenso wie die Mehrheit Dieter Bohlen ablehnt und seine Musik nicht hört.
So wie kaum jemand in Deutschland zugibt "volkstümliche Musik" ( ich spreche bewusst nicht von VOLKSMUSIK oder neudeutsch FOLK) sondern von "volkstümlicher Musik"

Die Verkaufszahlen sprechen diesbezüglich eine ganz andere Sprache.

Die schweigende Mehrheit ist durchaus ein nicht zu unterschätzendes Problem.

Himbeertoni hat gesagt…

Chorus,

das sind unter 5 Prozent. 4,6 Prozent, um genau zu sein, setzt man ESC + BB mal als 100 Prozent. Real sind es noch weitaus weniger. Da setze ich diese Untypen der Zuschauerschaft bei 0,2 Prozent des Landes an. Drauf geschissen. Mit 0,2 Prozent an Wichsbirnen kann zumindest ich gut leben - sehr gut sogar. Machen die sich mal mausig, sind die schneller kalt gestellt als man den Fernseher ausschalten kann.

Anonymous hat gesagt…

@Himbeertoni
Danke das du weiter machst!

Ich habe mir den link angesehen und war entsetzt, wie man mit der Mutter von Pico umgeht.
Diese Frau verdient riesigen Respekt, denn wie sie damit umgeht, da muss ich sagen, Hut ab vor dieser Frau.
Wenn sie zu irgend welchen Beleidigungen, ihrem Sohn gegenüber, Stellung bezieht, wird sie nicht beleidigend sondern bleibt stets sachlich. Für mich ist wirklich Pico, der Bewohner der es verdient, diese Staffel zu gewinnen.

Himbeertoni hat gesagt…

Chorus,

die schweigende Mehrheit hältst du easy bei Laune. 3F - Fressen, Ficken, Fernsehen. Solange die Glotze läuft, der Staat die Knete ranwuchtet, es was zu Poppen oder Schrubben (Internet sei dank) gibt, die Glotze rennt und Bier wie auch Fressalien im Kühlschrank sind, da ist alles schiggi.

Himbeertoni hat gesagt…

###Ich habe mir den link angesehen und war entsetzt, wie man mit der Mutter von Pico umgeht.
Diese Frau verdient riesigen Respekt, denn wie sie damit umgeht, da muss ich sagen, Hut ab vor dieser Frau.
Wenn sie zu irgend welchen Beleidigungen, ihrem Sohn gegenüber, Stellung bezieht, wird sie nicht beleidigend sondern bleibt stets sachlich.###


Ja, Muddi-Pico spielt da ganz großes Vorführtennis. Nun, sie hatte aber auch einst gute Lehrmeister und sah von den Besten, wie man damit umgeht. :)

Sie gibt - wie ihr Sohn es im Haus mit dem nackten Pornodeppen macht - den ungefickten Megären des IOFF die Möglichkeit sich nach Herzenslust zu schweineblöden Ärschen zu machen. Ihre Geduld ist beispielhaft und ich amüsiere mich königlich ihr dabei zuzuschauen, wie sie die peinlichen Pimmelprinzessinnen, die sich in ihren Borderlineanfällen als OFF-Elite selbst verquasen, elegant auflaufen lässt.

Boni, alte Calla, mach keine Gefangenen. Ab die Rübe und gut ist. Du als alte FC'lerin weißt wie es geht. Räum sie weg. Für deinen Sohn, deinen Mann, deine Familie.

ForenBoy hat gesagt…

@ steffen,

vergleichen kann man alles, auch Äpfel mit Birnen.Wie sinnvoll und erkenntnisreich das ist, steht auf anderen Blättern.

Toni wollte wohl eher vermitteln, dass unter Unterhaltung doch eher was positives, freudiges, lebensbejahendes und "Endorphines" zu verstehen sei, als die auch von ihm zu früheren Zeiten propagierte "Streit", "Konfliktpotenzial" Psycho-Druck und andere menschenfeindliche Eigenschaften, wie es aber der schon erwähnte "eiserne Kern" der BB-Fans und vielleicht verstärkt durch eine Unzahl gehartzter Unzufriedener, die andere noch mehr leiden sehen wollen, als sie es selbst für sich empfinden.

Ich sage ja immer "relativieren hilft nicht weiter" so auch in diesem Fall.

Anonymous hat gesagt…

Pico, der kleine große Held. Spätestens seit dem beherzten Eingreifen während des Klauschen Ausraster gegenüber Jenny. Leider findet er im Haus zu wenig Gehör. Niemand scheint ihn so richtig ernst zu nehmen. Ein groooooßer Fehler....
Ich hoffe aber, dass er sich so weit im Griff hat, dass ihm BB keinen Fallstrick legen kann sobald er dem "Spiel" zu heiß wird.
Das nach der Liveshow am Montag die Hölle im Haus abgeht, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Sieht der gestörte Pimmelposer seinen Verbleib im Haus als deutliches Zeichen dafür, wie richtig seine Kissenaktion gegen Lilly war.
Mit seiner neuen Darmzotte hat er heute ja schon die "Rauskickliste" erstellt. Erst Sabrina, dann Kristina, Daniel und dann Pico. Das dürfte für uns drei (Laus, Timose und Katrin) ja kein Problem sein, meinte er. Immerhin erliegt Jenny z.Zt. seiner Gnade und auch Robert darf sich über eine Finalteilnahme freuen weil ihn die Laus evtl. noch für sich nutzen muss. Seine Aufstellung fürs Finale ist: Er selbst, Timo, Katrin, Robert und Jenny. Das hat der König der Vollidioten gemeinsam mit Timo festgelegt. Also BB - weisse Bescheid nä...

Anonymous hat gesagt…

Für mich hat Pico die Staffel jetzt schon gewonnen. Er ist mutig, denkt dran wie sofort ohne zu zögern zwischen Jenny und Klaus gegangen ist. Schlau ist er, denn als es um das F ging, sagte er sofort, das steht für falsch.
Klaus ist natürlich größer, doch er könnte auf ein Hochhaus stehen, an die innerliche Größe eines Pico' kommt dieser Psycho niemals ran!

Chorus hat gesagt…

@Toni,

stell mal die entsprechenden Links hier herein, ich werde die dann in den Wortspitzen auch noch mal einstellen.

Sei so gut.

steffen hat gesagt…

@Chorus...

Vergleiche doch mal bitte Lena mit diesem DSDS-Gewinner. Lena und Raab lehnen die Bild ab. Die Bild wurde sogar aus OSLO ausgeladen. Dieter Bohlen und sein Sieger ( kp wie der heist ) haben Bild auf ihrer Seite.
Wer hat mehr Erfolg? Der DSDS.Gewinner oder Lena?
Eindeutig braucht man die Bild nicht!
Im übrigen habe ich eine Ausbildung auf dem Bau "genossen" und an Tankstellen gearbeitet. Ich kenne also einige Bildleser und weis wie die ticken. Das ist die Frauenzeitschrift für den Mann. Politische Dinge sind in der Bild nicht zu unterschätzen. Der Klatschmist ist aber nicht wichtig. Beim sch...en gelesen und danach zum abwischen benutzt....mehr nicht.

Und ja...2-3 millionen Menschen weil!!!, die Leser der Bild keine Bindung zu Klaus haben müssen. Sie lesen dass, was die Bild schreibt, ohne die Sendung zu sehen. Das hat zur Folge, dass sie den "Menschen" respektieren könnten, ohne dies aus verwerlichen Gründen zu tun. Eben wie ein TZF-Zuschauer.

steffen hat gesagt…

Nochmal was zum Lachen;) Morgen geht das TV-Total OSLO Spezial von 20 Uhr 15 bis 23 Uhr 15:)
BB wird ein Tief haben, was die Zuschauer angeht.

Honesty hat gesagt…

Der Contest hat nur eins bei mir ausgelöst:
Dass mir heute einfach nichts fürs ioff, den Blog oder auch nach dreimal neuschreiben dieses Comments eingefallen ist.

Wortfindungsprobleme? Nein, eher die Unlust mich weiter mit dem ganzen Quatsch zu befassen.
Den Hass den Klaus schon durch seine Visage bei mir auslöst zu schlucken und wieder nen großen Abstand zu dem ganzen zu gewinnen.

Dumm nur, dass dadrin immer noch welche hocken, die mir ans Herz geachsen sind, die früher mal lächelnd durchs Haus gelaufen sind. Also muss der Kampf gegen den Psycho weitergehen...

Wenn ich das schon wieder gerade in der TZF sehen muss, kommt es mir direkt wieder hoch. Eine Jenny heulend im Sprechzimmer, ein Klaus lässt seine Marionette die Milch austrinken und zieht die Milchshow ab und Daniel hat sich gestern nur Lebenslustlos von a nach b geschleppt.

Und das an einem Tag, wo Europa zusammen gefeiert hat

Himbeertoni hat gesagt…

###Chorus hat gesagt...

@Toni,

stell mal die entsprechenden Links hier herein, ich werde die dann in den Wortspitzen auch noch mal einstellen.

Sei so gut.###

Welche Links? Die im IOFF? Musst du nur in den Pico-Anti gehen und sie dir da geben, die Pissflitschen.

Anonymous hat gesagt…

@ Chorus hier der link

http://ioff.de/showthread.php?t=379690&page=55

Lieben Gruß

Anonymous hat gesagt…

Das Motto von Lena und Stefan Raab, der beratend hinter sie steht, ist: ohne Bild-Zeitung bekannt zu werden.

Das ist genau der Unterschied zu BB oder B/C/D/E/F-Prominenz. Lena hat Spass, ist offen, positiv, frei und muss nicht Details ihre Privatsphäre auspacken, um durch negative Schlagzeilen berühmt zu werden.

Einige Möchtergernpromis haben in den TV-Zusammenfassungen von heute gesagt, dass sie noch an ihrem Styling in der Öffentlichkeit arbeiten muss und das ist ganz typisch im Medienrummel. Und auch typisch dafür, dass die den Lena-Hype nicht verstanden haben. Für die Heinis zählt nur, Du MUSST irgendwas machen: stylische Kleidung, Schlagzeilen, Skandale, Konflikte, Zickereien, verrückte Frisuren, um bekannt zu werden. Was ja auch das Grundkonzept von DSDS und GNTM ist.

Lena zeigt ganz genau: man muss GAR NICHTS. Man darf einfach sein, so wie man ist und sollte sich nie im Leben sagen lassen, wie man sein soll, um noch berühmter zu werden.

Lena hätte auch ohne Songcontest ein schönes Leben. Mit oder ohne, sie weiß Dinge und Momente zu schätzen, ohne sich selbst und den Medienzirkus zu ernst zu nehmen.

Sie braucht weder dicke hochgepushte Brüste, noch Arschkissen, noch eine "perfekte" Stimme oder andere Dinge, die Menschen als "perfekt" empfinden.

Lena ist unperfekt, so wie jeder Mensch, so wie wir alle und sie versucht erst gar nicht, Schwächen zu verstecken. Sie weiss, dass sie das gar nicht muss. Sie geniesst jeden Moment und lässt sich auch nicht von Kritikern/Neider verrückt machen.

Ich finde persönlich, das ist ihre größte Stärke. Sie weiss, dass sie nicht perfekt ist und will es auch gar nicht sein. Somit muss sie keine Spielchen betreiben, und ist somit kaum angreifbar.

Das macht Lena für mich sehr sympathisch. Sie macht das, was sie für richtig empfindet, lässt sich nicht verbiegen und ich hoffe, das bleibt so!

Ich hoffe, Lena löst damit einen Trend aus zu mehr Natürlichkeit und Menschlichkeit. Die ganze Show bei ARD, auch vor und nach dem Songcontest war grossartig mit grossartigen Künstlern und eine schönen Stimmung.

Danach ist BB noch weniger zu ertragen, schon gar nicht wenn man Klaus-Show im Loop sieht mit wechselnden Darsteller um ihn rum.

Die Staffel ist vermurkst und ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch zu retten ist. Bitte macht das Licht aus im BB-Haus aus. Die Show der Neider, Schadenfrohen und Emotionskrüppel will keiner mehr sehen!

Anonymous hat gesagt…

Eintrag aus dem ioff, heute 18:37 Uhr.

"Sabrina hat einer Frau, die ihr auf der Tanzfläche mit einer Zigarette das Kleid versehentlich verbrannt hat, absichtlich eine Zigarette auf der Haut ausgedrückt. Die Frau hat lt. S. noch "Aua" gesagt. Sabrina sagt, sie mussste der Frau das erstmal vorleben, dass sie das versteht, dass ihr Kleid sehr wichtig ist."

Ernsthaft. Wenn das wahr ist, ist Sabrina noch hohler innen, als ich gedacht habe... Wo hat sie sowas gelernt, dass materielle Dinge wichtiger sind als ein Mensch? Wer bringt jemanden sowas bei? Klaus Irrsinn ist das eine aber die Werte aller anderen Bewohner sind unterirdisch. Gute Nacht Deutschland.

ForenBoy hat gesagt…

Also meine Hoffnung ist es, dass die ernst zu nehmenden Zuschauer der Gossenstaffel erkannt haben, dass Sender und Produktion aus reiner Quotengeilheit und somit Geldgier, das sogenannte "Format" Big Brother an die Wand gefahren haben, sodass es bestenfalls für Unfallgaffer noch von Interesse ist.
Das sollte zur der Konsequenz führen, weder die TZF einzuschalten und schon gar nicht die kostenpflichtigen Möglichkeiten des Gossenformats in Anspruch zu nehmen.

Wenn nur noch die merk befreiten "Klausianer" und "Timösen" den illegalen Stream sehen, bricht die Finanzierung zusammen und der Dreck ist Geschichte.

Mit einem Big Brother aus längst vergangener Zeit ist nämlich nicht mehr zu rechnen.

Vielleicht sollte man sich damit zufrieden geben, dass z.B. in einer einzigen ECHTEN LIVESENDUNG wie "Schlag den Raab" in 3-4 Stunden mehr und unterhaltsameres passiert als in 6 Monaten ödem asozialem BB.

Und das mit einer mehrfach höherem Gewinnmöglichkeit von 50% Chance.

Dagegen liegen die BB-Chancen bei Berücksichtigung der Massen an Bewohnern und der langen "Spielzeit" im homöopathischen Bereich.

Wie mein Freund aus Bischofshofen sagen würde, ein Zeitvertreib der übelsten Sorte und eine Verschwendung wertvoller Lebenszeit.

Honesty hat gesagt…

Heute Nacht stand dort auch Kristina hätte Kippen bei Katrin geklaut, ein einzeler eines einsamen Klaus Pro. Wurde dann im Laufe des Tages dementiert mit Nachweisen.

Nun schon wieder so ein Einzeiler, ja vielen Dank. Wären Kim und Juppi nicht, könnte man das TB dort auch direkt als große Lügenpropaganda denklarieren.
Auf sowas kack ich, bis ich es selbst sehe/höre...

Anonymous hat gesagt…

Ich denke, man kann Lena mit den BB-Bewohnern gar nicht vergleichen.

Beides sind in meinen Augen Illusionen. Die Lena, die wir in den Medien kennenlernen, ist eine Illusion. Eine fröhliche, unverdorbene junge Frau, die uns mit ihrer Fröhlichkeit ansteckt. Auch mich steckt sie an und ich freue mich sehr für sie und Stefan Raab über ihren Sieg.

Aber natürlich ist sie in Wirklichkeit noch viel mehr als das, was wir sehen und was uns vermittelt wird. Sie ist ein Mensch, der sicherlich nicht immer fröhlich ist oder ab und an etwas Lampenfieber hat. Sie ist ein Mensch mit Schwächen und Ängsten und Nöten. Sie hat sicherlich jede Menge Fehler wie jeder Mensch, nur dass diese uns nicht präsentiert werden. Und das ist auch gut so. Ich finde es sehr gut, dass sie ihr Privatleben nicht offenbart.

Allerdings muss man hier auch sehen, dass der ESC ohnehin ein großes Medieninteresse hervorruft. Raab kann es sich leisten, auf Skandale zu verzichten, schon im Vorfeld konnte er das, nicht zuletzt durch die Kooperation mit der ARD. Für einen Dieter Bohlen hingegen mit seiner Sendung DSDS ist das Erreichen hoher Einschaltquoten sehr viel schwieriger, denn er hat keine ARD, die ihn zur Primezeit unterstützt, er hat kein Europa, das voller Interesse auf seine Kandidaten schaut. Er muss sich in einem völlig übersättigten Mediendschungel behaupten und greift dabei auf die niedrigsten Instinkte der Menschen zurück, auf die Skandalsucht. Auf die Faszination, die Abgründe des Menschlichen bei uns auslösen.

Dasselbe gilt für BB. Um sich und ihre Sendung zu verkaufen, greifen auch sie sehr tief in die Kiste der menschlichen Abgründe. Wie sonst wollen sie das Erreichen hoher Einschaltquoten für eine Sendung wie BB, die bereits im 10. Jahr läuft, gewährleisten?

BB ist verbraucht. Eigentlich sollte diese Sendung schon längst eingestellt und durch etwas neues, unverbrauchtes ersetzt werden, aber die Macher machen weiter und überschreiten dabei immer mehr Grenzen des guten Geschmacks.

Vielleicht sind solche Produkte wie Klaus einfach nur ein Ausdruck der knallharten Medienwelt, in deren Umfeld eine Sendung wie BB überleben und wahrgenommen werden will. Und wenn das stimmt, dann können die Zuschauer noch so sehr auf die Barrikaden gehen, BB11 wird noch schlimmer, wenn Endemol mit dieser Trash-Sendung auf diesem Trash-Sender auch in Zukunft Gewinne machen will.

Und genau deshalb läuft BB übrigens auf RTLII. Ein anderer, niveauvollerer Sender wäre gar nicht erst bereit, so einen verbrauchten Schrott zu senden. Leute, ihr guckt hier eine Fernsehsendung, die sich schon längst überlebt hat. Was wollt ihr da anderes erwarten?

Bea hat gesagt…

@ Anonym 30. Mai 2010 19:49

Danke, habe mir diesen Link angesehen. Es ist wie fast überall... Klaus ( ist ja alles so toll, was der macht....der " Einzigste ", der eine gute Erziehung genossen hat) wird in den Himmel gehoben und Pico, der sich mutig gegen den großen Meister stellt, wird samt seiner Mutter nur erniedrigt. Wie man aber an den Avataren sehen kann, sind es selbst noch halbe Kinder die dort schreiben und sich erdreisten, Sätze zu schreiben..... wenn das mein Kind wäre.....ich würde es es erstmal arbeiten schicken, was wird ihm zu Hause vorgelebt usw. Ein Klaus, der sich die Pfeile in den Allerwertesten schmeißen lässt, der sich seine eigen Ausscheidungen einverleibt, der einen peinlichen Auftritt nach dem Anderen in der Öffentlichkeit hat, ja der hat eine gute Erziehung genossen. Ich kotze gleich..... sorry
Wenn es mein Kind ( Pico ) wäre, würde ich es nach seinem Auszug ganz feste an mein Herz drücken und ihm sagen, wie mutig und groß er dort gewesen ist.
Ich bewundere die Frau, wie gelassen und ruhig sie bei diesen widerwärtigen Angriffen bleibt.

Daumen hoch für Pico und seine Mutter.

Anonymous hat gesagt…

Zumindest werden die Call-Center bei Sky langsam aufmerksam.

Jeder, der das Sky-Abo kündigt, wird jetzt explizit gefragt, warum er kündigt.
Und die Call-Center-Agenten können das Wort "Klaus" wohl schon nicht mehr hören.

So kann man es jetzt mehrfach lesen von Usern, die Sky wegen der Klaus-Show kündigen.

Ich weiß nicht, ob das alles so einerlei ist, wenn immer mehr Zuschauer abschalten.

Und die morgige Liveshow wird quotenmäßig einbrechen wie noch nie zuvor. Dazu ist das Angebot an diesem Tag im TV viel zu interessant, als daß man die Klaus-Show mit einem durchgeknallten Ex-Model schaut, die sich schon an die Brüder von Bundesliga-Fußballern ranmacht, nur um im Gespräch zu sein. Trashiger gehts eigentlich kaum noch. lol

BB ist sowas von tot, die sind nur zu faul, den Lichtschalter zu betätigen.

Julia2102 hat gesagt…

Also ich möchte nicht dass Pico, dem brechreizauslösenden Kackboy eine reinhaut, zumindest nicht im Haus, aber ich wünsche mir aus tiefstem Herzen, dass er den verschrumpelten Psychopathen bis aufs Blut provoziert so, dass sich dieser einen Fehler leistet den Endemol nicht mehr vertuschen kann.
Pico hätte den Biss, Klaus dazu zu bringen selbst handgreiflich zu werden und genau dass sollte passieren, damit ich endlich nachts keine Alpträume mehr von lebend Verwesenden Re-Kotz-Senioren mehr habe. Ja diese Hoffnung habe ich.

Anonymous hat gesagt…

Ich habe gerade eine Zusammenfassung in der ARD über ESC, wo auch etwas hinter die Kulissen geguckt wurde, was Lena dort für ein Pensum absolviert hat.

Ich kann mich nicht mehr im Wortlaut erinnern aber zum Schluss sagte sie sinngemäß so etwas wie: Es ist doch nichts besonderes, was ich hier gemacht habe.

Auch erwähnte sie, dass wenn das der Höhepunkt ihres Leben gewesen sein soll, dann bräuchte sie ja jetzt nicht mehr weiter leben. Natürlich hätte sie Träume und Ziele auch ausserhalb des Songcontestes.

Wenn sie es ehrlich so meint, finde ich ihre Einstellung sehr bewundernswert. Sicherlich hat sie in den letzten Monaten einiges hinter sich, was stressig gewesen ist aber sie hat auch 24 Stunden ein Team um sich rum, was hilft, dass sie so singen kann und sich zeigen kann. Hinter den Kulissen arbeiten viele Menschen, damit sie gut aussieht und ihre Talente entfalten kann. Sie hat nicht alleine gewonnen, sondern das ganze Team.

Die Sicht vieler Menschen ist heute sehr verzerrt. Viele wollen in den Medien sein und glauben, wenn sie vor der Kamera sind, sie etwas ganz besonderes wären. Sie wollen mit Bewunderung und Anerkennung von aussen eine Leere in sich selbst füllen.

Inwiefern qualifiziert es Menschen, dass sie etwas besonderes sind, wenn sie in eine Kamera sprechen? Wie ist der Irrsinn entstanden? Wer applaudiert den Ärzten, die jeden Tag Leben retten, wer den Ingenieuren, die uns sichere Brücken bauen, wer den Menschen am Fliessband und den LKW-Fahrern, die dafür sorgen, dass wir jeden morgen unsere Aufbackbrötchen bekommen?

Es war sicherlich sehr anstrengend für Lena in den letzten Monaten, sie hat mir Spass und Freude bereitet aber nur ihr Team im Hintergrund hat das ermöglicht und ihr soziales Verhalten im Team mit allen Beteiligten. Auch wenn Medienmenschen eine enorme Bekanntheit erreichen können, heisst es noch lange nicht, dass sie etwas sehr besonderes sind oder etwas besonderes machen. Sie sind Menschen wie du und ich mit Stärken und Schwächen.

Die BB Bewohner bekommen Essen umsonst und müssen kaum etwas dafür tun, werden mit allen wichtigen Dingen versorgt.

Was bitte ist besonders daran, sein Gesicht in eine BB-Kamera zu halten? Was qualifiziert diese Menschen, Fans zu haben?

Besonders wären sie, wenn sie uns Menschlichkeit, Solidarität, Freundschaft, Liebe, konstruktive Konfliktlösungsstrategien, Kreativität, Intelligenz demonstrierten. Dann hätten sie meine Anerkennung verdient, so wie der Gewinner aus der letzten Staffel.

Erstens haben sich die aktuellen Bewohner im Haus durch absolut nichts ausgezeichnet, durch was man sie bewundern könnte, zweitens ist das soziale Verhalten aller Bewohner so unterirdisch dumm und asozial, dass es meiner Meinung nach keiner von denen verdient, deutschlandweit ausgestrahlt zu werden, schon gar nicht bewundert zu werden und noch weniger 250t Euro für den Mist zu bekommen. Alle in die Ecke und schämen!

Anonymous hat gesagt…

Die Tatsache, dass Lena den ESC gewonnen hat, rückt GOTT SEI DANK wieder einiges ins rechte Licht.
Unterschichten-People a la Menowin Fröhlich NULL, Vertreter des graden Bildungsbürgertums vertreten durch Lena Meyer-Landrut 100 Punkte! :)