Dienstag, 27. Juli 2010

Was tun?

So und so ähnlich lautet die Frage, die (bezogen auf die aktuelle Nominierungssituation im Haus) derzeit sehr häufig per Mail gestellt wird. Voten? Jetzt voten? Abwarten? Ich versuche die Möglichkeiten mal zusammenfassend zu skizzieren.


Möglichkeit A: Voting-Dschihad jetzt

Es sprechen natürlich einige Faktoren dafür, bei diesem Voting massentelefonierend aktiv zu werden. 4 Personen stehen auf der Liste. Nur die simpelsten unter den so schon simplen Klausfangemütern, also die Typen, die zu doof sind ein Loch in den Schnee zu pissen (und das sind leider eine ganze Menge), werden getreu der Vorgabe (Nominierung) des Pornoprolls telefonieren. Einige Jünger haben allerdings geschnallt, Schwuli-Maaak und Verwesungs-Anne lassen den Kaufhausexhibitionisten im Finale schneller über die Klinge springen, als der seine altpellige Wurst aus der Hose geknöstert hat.
Das bedeutet unter dem Strich, es gibt bei 3 weiteren Nominierten kein so eindeutiges Ziel, wie man es ggf. gerne hätte. Einige Voter werden sicher sagen, sie setzen den Marschbefehl des Idiotenführers um, nur um trotzdem gegen Anne zu votieren, weil die Nebelkrähe weder optisch noch akustisch länger zu ertragen ist.

Gehe ich nun also davon aus, dass es keine einheitliche Front gibt, die sich auf einen Kandidaten einschießt, macht es tatsächlich Sinn bei dieser Runde seine Kriegskasse zu leeren. Ferner muss bedacht werden, es läuft die letzte Woche des Monats. Die Rauswahl von Jenny war kein Sonderangebot, sondern hat Substanz gekostet. Manche Klausianer werden erst ab Montag den 02. August wieder frisch auf der Tasche sein, sodass man sie theoretisch da packen könnte, wo es wirklich schmerzt. Die Konstellation dafür ist auf jeden Fall nicht schlecht gesetzt.


Möglichkeit B: Voting-Tsunami zum Staffelende

Das ist und wird eine ganz wackelige Nummer. Ohne Frage werden die Geschassten ihre Fans motivieren und auf Timo konzentrieren - aber reicht das auch? Am 09. August ist die erste Monatswoche gerade beendet. Mit Schmalhans - nein, das ist nicht der Alias von Klausis Puppe, liebe Klausianer - als Küchenmeister haben die Sektenidioten noch Steine am Start. Egal von wem sie veralimentiert werden. Und sie wissen, das ist die letzte Runde. Danach können Lecks in der Haushaltskasse mit Bettelgängen zu den Ämtern wieder notdürftig geflickt werden. Oder Mutti lässt die Muschi miauen, damit der Alte wieder Knisse springen lässt. Kann sie ja nun. Klaus-TV ist alle-alle.

Ich halte es für möglich, dass Timo am 09. August als Sieger das Haus verlässt. Diverse Printmedien und deren Anhängsel schossen und schießen sich auf Klaus ein. Elternverbände laufen Sturm gegen Pornodrehs im Supermarkt (siehe hier). Anzeigen laufen. Aber es bleibt unter dem Strich ein wackeliges Brett. Möglich - ja. Einfach - auf keinen Fall. Sicher - kein Stück. Es steht und fällt da vor allen Dingen mit den Fans der Ex-Bewohner und ob die halsig genug sind, Klaus kurz vor den Talers aus dem Rennen zu kegeln - dann geht er aber auch als Zweiter. Ihn auf Platz 4 zu kegeln halte ich für ausgeschlossen.


Möglichkeit C: Arschlecken, Endemol/RTL2

Sollen sie der Fickfresse doch die 250k butto in den runzeligen Anus blasen. Sie haben damit einen Staffelgewinner, den sie nie haben wollten. Und wir haben die Sicherheit, die Folgemaßnahmen - siehe Schreiben von Kaufland - sind so gepolt, dass Klaus von der Gewinnesumme (130 Mille cash) einen nicht geringen Teil als Strafen abdrücken muss. Kaufland, da bin ich sicher, macht den Zeisig so richtig böse müde. Und das ohne unser Zutun im Sinne von Investitionen in Telefonvotings.

Ihr habt die Sicherheit, Klaus bleibt auch mit 130k auf der Täsch eine absolute Vollbratwurst. Die Marie reicht selbst perfekt angelegt niemals dafür aus, dass er nie wieder sein Bahnwärterpfeifchen in alte und abgesäugte Hautfetzen stecken muss. Er muss weiter strichern oder Pornos drehen. Denn singen kann er kein Stück - nicht einmal auf Ballermannniveau. Da sind die Folgeplatzierten aus DSDS davor, die den Markt abgreifen.
Außerdem ist eben noch davon auszugehen, dass er a) an Kaufland abdrücken muss, so die ihn in die Steinzeit klagen und b) dass ihm auf dem Ballermann irgendeine vollalkoholisierte Grützwurst die Nase auf den Hinterkopf zimmert. Und wir werden es lesen. In der BILD. Und im Express. Und sehen können wir es bei der Tube oder bei Explosiv. Das reicht doch aus.


Fazit aus A, B und C:

Wer wirklich gegen den grenzdebilen Kassenpatienten mit dem grottigen Unnerbuxenfetisch vorgehen will, der sollte es in meinen Augen besser jetzt tun als zum Finale. Wer es zum Finale probieren möchte, ist nicht völlig chancenlos, aber es wird richtig, richtig Tatas kosten, will man Timo zum Sieg schubsen. Aber hey, auch der erfolgversprechende Versuch Klaus in der jetzigen Runde aus dem Haus zu prügeln ist kein Sonderangebot. Knete kostet auch das.
Wer es ganz entspannt angehen lassen will, der wählt einfach Möglichkeit C und wartet auf die Meldung der BILD: Unnerbuxen-Klaus auf Mallorca weggewichst. Herzlichen Glückwunsch und frohes Fest.

Kommentare:

Anonymous hat gesagt…

mock dein neid zerfrisst dich noch!:-)

E34 hat gesagt…

i.S.v. "bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung mit der ich Euch gegenüber stehen tuu" (Die Ärzte). Boykott, ganz einfach

Sanna hat gesagt…

Ich denke (kriege ja Taschengeld ((lach)) von meinem Mann, welches ich nun gegen die Pfeife Klaus vertelefonieren darf und muss), dass ich jetzt mal so richtig loslege (hab´bis jetzt noch keinen müden Euro rausgehauen).
Mein Mann ist es leid, dass der Vollhorst immer noch drin hockt (ich sehe zwar schon seit Wochen BB nicht mehr, aber in diesem tollen Blog krieg ich doch alles mit. Und das reicht, um mich aufzuregen und meinen Mann gleich mit).
Also, meine Stimme hat er.
Um BB11, falls es das geben wird, mache ich auf jeden Fall einen großen Bogen. RTL2 ist bei uns sowieso gelöscht.
Hab ich jetzt das Spiel verstanden?

Himbeertoni hat gesagt…

##Anonym hat gesagt...

mock dein neid zerfrisst dich noch!:-)##

Neid darauf auf Malle was auf den Helm zu kriegen? Ja ne, ist klar, Atze.

Anonymous hat gesagt…

D:

Letzte Challange für Klaus im Haus für die Luxusartikel

-Er wird mit dem nächsten Satelliten ins Weltall geschossen und muss versuchen, alleine wieder runterzukommen.

-Oder er muss mit einem Ruderboot den atlantischen Ozean überqueren, natürlich in der Hurrikanzeit.

-oder er muss vor laufender Kamera 2000 alte Damen über 80 sexuell befriedigen. Ich denke mal, nach 22 Uhr kann man das machen. Anne muss für die Zeit natürlich ruhig gestellt werden mit Medikamenten

E:

Marc, Anne und Klaus erreichen Gleichstand am Finaltag und müssen sich das Geld teilen. Bin gespannt, ob sie sich dann noch so "gut" verstehen. Die anderen bekommen alle ein Auto und eine Reise, auch Jenny und Daniel.

Anonymous hat gesagt…

@Sanna

RTL2 ist auch bei mir gelöscht. Ich dachte, darum gehts in dem "Spiel"? Vergraulen von Zuschauern?

Anonymous hat gesagt…

Vor allem werden sich die Geschassten jetzt wohl erstmal zusammenschließen und sich erkundigen, was es mit dem perfiden Spiel um die Nominierungsscheiße seitens des Klausistischen Managements zu tun hat.

Gehen wir mal tatsächlich von einem Viralem Marketing dieses Herrn Rudi Pletz und seinem peinlichen Schlaffpenis aus, dann ist das schon starker Tobak und sowas wie unlauterer Wettbewerb. BB und endemol haben sich da böse verstrickt und beißen sich, trotz enormer Geldeinnahmen, sicher in ihren geldgierigen Drecksarsch.
Vor allem wird sich die ganze Mischpoke um Klaus noch um ganz andere Sachen kümmern müssen, denn ich glaube und HOFFE, dass Kaufland diese Story nicht friedlich hinnimmt oder unter den Tisch fallen lässt. Dazu ist der öffentliche Druck hoffentlich zu groß.

Auf Malloce wird sich der Schwachkopf wahrscheinlich nur noch mit Bodyguards blicken lassen können. Aber vielleicht bekommt die Reutlinger Wurst Asyl im Café Katzenberger und schlürft mit Muddi Iris *kotz* einen Drink auf seinen Gewinn, den er sowieso
a) versteuern muss und b) den größten Teil an diesen ekelhaften Pletz abgeben werden muss.

Anonymous hat gesagt…

Wie schrieb einst ein weiser Mann:
Das war das Ziel, das ist das Ziel, das wird das Ziel bleiben
0137-99699-02

Anonymous hat gesagt…

Ganz klar C

RTL2 soll dann auch das bekommen was sie verdienen. Nur noch Asis, als Zuschauer und Kandidaten.

Himbeertoni hat gesagt…

###Anonym hat gesagt...

einmalige gewinne werden nicht versteuert

das weiß doch jedes kind ihr hohlköpfe###

Geh sterben, du Idiot.

Anonymous hat gesagt…

Klaus wird nicht nur auf Malle eins auf die Hörner kriegen. Auch Hamburg dürfte ein ganz heißes Pflaster für ihn werden...

Gruß Anderl

Anonymous hat gesagt…

einmalige gewinne werden nicht versteuert

das weiß doch jedes kind ihr hohlköpfe

Aion hat gesagt…

Anonym 27. Juli 2010 20:17

Seit wann schaust Du BB ?

Es ist bekannt, daß einige BB-Gewinner gerade betreffend Ihrer Gewinnsumme finanziell "Ärger" haben, weil Sie wie Du Vollhorst dachten.

Frag einfach mal BBR-Alex, der Dir da genaue Infos zu geben kann =)

wahnwitz hat gesagt…

Immer wieder diese NEID-Anklage.

Ja Himmelarsch, worauf den???

Himbeertoni hat gesagt…

Für dich, du lebensunfähiger Volltrottel:

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,672211,00.html

Anonymous hat gesagt…

##einmalige gewinne werden nicht versteuert

das weiß doch jedes kind ihr hohlköpfe##

Und deshalb hat ein Sascha Sirtl den Prozess um genau dieses Thema verloren *lol*.
Erst informieren, dann ausführlich Scheiße labern!

Anonymous hat gesagt…

Anonym hat gesagt...
einmalige gewinne werden nicht versteuert

das weiß doch jedes kind ihr hohlköpfe

27. Juli 2010 20:17

------

Na dann mal von Hohlkopf zu Hohlkopf du Peife.
Der BB-Gewinn wird sehr wohl versteuert. Darfst gerne mal die ehemaligen Gewinner fragen, die dagegen geklagt und verloren haben.
Die BB-Kohle wird vom Fiskus nämlich nicht als einmaliger Gewinn, sondern als "erarbeitet" bewertet. Das mal ganz einfach für so Schaumschläger wie dich ausgedrückt.
Aber erst mal auf die Kacke hauen nüüüüsch...

Anderl

Anonymous hat gesagt…

Heult noch ein bißchen mehr, ihr seid eine knuffige Minderheit, Klaus wird auch ohne den Supergewinn eine Menge Knete nach BB scheffeln da bin ich mir sicher ;)

Übrigens die Staffel hat so gute Einschaltquoten wie seid Staffel 5 nicht mehr, scheinbar haben doch nicht alle die Staffel so scheisse gefunden wie ihr ;)

So und jetzt zerfließt in eurem Hass, hahahaha

Himbeertoni hat gesagt…

###wahnwitz hat gesagt...

Immer wieder diese NEID-Anklage.

Ja Himmelarsch, worauf den???###

Die Fanatiker des Pimmelprinzen gehen echt davon aus, siehe den merkbefreiten Güllehaufen hier in den Kommentaren, dass die Reutlinger Wurstpelle nach BB Kasse machen wird. Ich lache mich darüber auch von rund nach eckig und zurück. 300 Öcken für einen Auftritt in der Zappelhalle vor debilen Hausweibern - ja hossa. Bleibt nach Steuern so gut wie nix übrig. Außer vielleicht der Franzosenkrankheit, weil er zur Aufbesserung der Haushaltskasse noch syphilitische Rentnerinnen bespringt.

Anonymous hat gesagt…

Anonym hat gesagt...

Klaus wird auch ohne den Supergewinn eine Menge Knete nach BB scheffeln...

Jaa sischä... 500 Öcken die N8 verdien' ich nicht mit meiner "Hände Arbeit". Aber dafür brauch ich auch keine Medis zum Unterdrücken des Würgreflexes, wenn Anne's Omi-Mal-Zirkel ne Sammelbestellung lostritt... :o)

Anonymous hat gesagt…

Was sagen den die Rechtsanwälte, kann man mit dem Filmchen nicht zur Polente laufen und ne Anzeige erstatten und dann muss er noch vorm Finale raus. Ich bin schon am überlegen ob es das wäre - aber erstmal habe ich ans Familienministerium, an jugendschutz. net und an die landesmedienanstalten geschrieben mit dem link zum Skandalbericht über den Pornodreh. Hoffe es nützt was. Ich hoffe jeden Tag beim Tagebuchlesen, das ich lese, das Klaus nicht mehr aus dem Sprechzimmer herauskommt, da er das Haus verlassen hat.

Aion hat gesagt…

@Anonym 27. Juli 2010 20:32

Weil man sich gegen etwas energisch wehrt, muß man nicht in Hass zerfließen. An Deiner Stelle würde ich hingegen einen Therapeuten aufsuchen, mit viel Glück läßt sich noch etwas machen, damit die Zelle da oben nicht so allein ist.

Bezüglich Mehrheit und Minderheit.

Dir ist schon klar, das BB ein Fernsehformat ist, welches, schaut man die Alternativen zu entsprechendem Zeitpunkt Bände sprechen. WIR ALLE die BB schauen sind also eine absolute Minderheit, wobei wir Antis wohl nach dem Prinzip dieser Mehrheit "BB ist einfach nur Schund" deutlich näher an der Meinung der MEHRHEIT liegen =)

Das Euer Idol den Gewinn bekäme, fände ich nicht in Ordnung, würde mir aber auch keine grauen Haare bescheren, schon garnicht angesicht der Tatsache, daß noch genügend Rechnungen auf Ihn zukommen, wie auch der Fiskus.

Was Klaus NACH BB verdient sei erstmal abzuwarten. Selbst als BB-Gewinner ist er kein Bratt Pitt, was bedeutet diverse das seine Termine auf ein Handgeld bei freier Kost beschränken. Und rate mal wie lange sich sowas hält ?

Bitte Brieftasche nehmen und an RTL II schicken, Du Gewinner ! hahaha

Anonymous hat gesagt…

RTL2 wird Klaus - wenn vielleicht auch ungern - auf jeden Fall den Einzug ins Finale ermöglichen. Egal, wie das Voting auch ausgehen mag.
Die wissen doch genau, was für einen Aufstand die Klausianer andernfalls veranstalten würden. Einige Fanatiker würden vielleicht sogar für einen Eklat bei der Finale-Show sorgen. Wie dumm und dreist dieses Pack ist, wissen wir ja mittlerweile. Und RTL2 weiß das auch.
Somit bleibt uns nur die Hoffnung, dass der Porno-Kasper letztlich mit Platz 2 abgespeist wird.

Aion hat gesagt…

@Toni

Vergiß bitte nicht seine Spezialität, das signieren von Kühltruhen und Schankanlagen mit seinem "Lederriemen"

Dafür kann er sicherlich ne Menge an Zaster verlangen =)

heike hat gesagt…

anonym 27. Juli 2010 20:17

Du Träumer

Das ist kein Gewinn, lt. Gerichtsurteil, so mir bekannt, ist das Lohn und da greift die Steuer,

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,672211,00.html

Anonymous hat gesagt…

Huuuh, schöner Artikel, Gratulation. Letztens hat einer gepostet, dass Klaus seine eigene Pisse trinkt, mit der Nummer könnt er ja auf Malle auftreten! www.jizzhut.com bei Suche "pissy nurse" eingeben!
Der Kerl ist echt soooo krank!

heike hat gesagt…

lach toni du warst mal wieder schneller

Uwe aus Hamburg hat gesagt…

Anonym Anonym hat gesagt...
#Klaus wird nicht nur auf Malle eins auf die Hörner kriegen. Auch Hamburg dürfte ein ganz heißes Pflaster für ihn werden...#
Erster!!!

Die Fickfressen von RTL2 ahnen noch gar nicht wie gross der Imageschaden sein wird, wenn der Pissetrinker die Staffel gewinnen sollte.

Anonymous hat gesagt…

NEIN in Wirklichkeit seit ihr die Minderheit, weil ihr diese Tv Show mit dem echten Leben vergleicht. Ihr begründet dies mit menschlichkeit und Moral, nur darum geht es überhauptnicht, das ist eine Show nicht das echte Leben.

Jeder dort tut spielen, erfüllt eine bestimmte Rolle, das echte Leben ist dies wahrlich nicht ihr Verblendeten.

Ja Klaus hat das Bad-Boy Image, das ist seine Rolle im Haus und mit dieser spielt er, na und ist das verboten, muss jeder BB Gewinner politisch korrekt sein, wo steht das geschrieben ?

Auch ein BB JR Ewing (Klaus) kann unterhaltsam sein, es ist letztendlich nur ein Spiel ! Hier geht es nicht um überleben oder die Grundfesten der Gesellschaft oder sonstige politische Korrektheit.

Wenn ihr euch so engagieren wollt, wieso engaggiert ihr euch nichtmal bei Dingen die wirklich wichtig sind, wie wärs mal mit Politik ?

Oder helft mal armen Menschen, anstatt eure ganze Zeit in einem Hass-Blog zu verplempern

NennMichKnut hat gesagt…

Wie konnte es passieren, dass ich erst jetzt auf diese Seite aufmerksam werde.

Himbeertoni, diesen Artikel zu lesen ist ja ein reiner Genuss.
Mal unabhängig davon, was du so inhaltlich von dir gibst (Mich interessiert dieser ganze BB-Mist sowieso nicht sonderlich), ist das super.
Ganz besonders hat es mir angetan, dass du mit die seriöseste Zeitung (SZ) verlinkst, um anschließend einen Absatz später Folgendes zu schreiben: "Sollen sie der Fickfresse doch die 250k butto in den runzeligen Anus blasen."

Das ist mit das Lustigste, was ich diese Woche erlebt habe...

Schöne Grüße

Anonymous hat gesagt…

HEY !!!

Stellt euch einfach mal kurz vor was passieren würde wenn:

Marc vor Klaus das ganze Ding gewinnt :D

Geil, oda ??

Anonymous hat gesagt…

Hände still halten, und gut ist.
Man kann sich gegen eine derartige "Gehirnwäsche", man könnte es ja schon fast so bezeichnen, nicht mit legalen Mitteln wehren.

Wie das aussieht, kann man sich im bekannten "ioff" anschauen.
Der Mob versammelt sich jetzt dort, um seine Aktionen zu planen.
Da wird gelogen und beschimpft, daß sich die Balken biegen. Die Mods schüren noch das Feuer mit, indem sie parteiisch ihren Tadel oder ihr Lob (was für eine Anmaßung) verteilen.
Jedes zweite Post in diesem Forum beinhaltet ein Anprangern von anderen Usern, indem Links von mutmaßlich komischen Post belacht wird. etc. pp.
Früher konnte man dort noch lesen und sich amüsieren, oder auch einfach nur angeregt diskutieren.
Jetzt ist man ja wahrscheinlich ein Depp, wenn man nicht exzessiv Smilies und bunte Bildchen postet.
Gruselig.

Das kommt dabei raus, wenn man die Kontrolle verliert.

Und das ist BB auch passiert in dieser Staffel.
Sie hätten sofort auf jedes auffällige Handeln jedes einzelnen Bewohners reagieren müssen.
Und das etwas konsequenter, statt mit erzwungenen Bitten um Entschuldigungen und deren noch gezwungener Erteilung.

Die kritischen Zuschauer haben sich einlullen lassen und es quasi verpaßt, rechtzeitig noch etwas ändern zu können.

never surrender hat gesagt…

Wer Müll produziert, soll für die Entsorgung gefälligst selber sorgen. Von mir gibt's keine Abfallbeseitigungsgebühren!

Und wenn's am Finaltage Randale gibt - auch gut. BB ist tot, nur das offizielle Begräbnis fehlt noch.

Anonymous hat gesagt…

Diese bescheuerten pros kapierens nicht,genauso gut kann man sich mit einer Bockwurst unterhalten....ich habe bis jetzt in noch keiner Staffel auch nur einen cent ausgegeben und bin auch erst seit dieser Horrorstaffel hier im Internet unterwegs.Mich regt diese ganze verlogene Scheiße mit dieser Klaus wünscht sich was Show derart auf,das ich dafür bin,das wir uns jetzt alle zusammenrotten und diesen ekelhaften Mistkäfer da raushaun.Ich finde diesen Zeitpunkt günstig,günstiger als im Finale,zumindest würde er seine häßliche Fresse noch mehr verziehn,wenn er gar nicht erst bis ins Finale kommt.Leute ich bitte euch auch in anderen Foren endlich mal Stimmung zu machen,also zum telefonieren aufzurufen.Ich denke wenn wir diesmal alle zusammen an einem Strick ziehn,könnte es vielleicht klappen.Ich jedenfalls hab so eine Wut auf diese drei hinterfotzigen Vollidioten,das es mir wirklich ein paar Euronen Wert ist,wenn wir hier immer nur diskutieren und nichts tun,brauchen wir uns aber hinterher nicht aufregen,das der Assi immer noch dort rumhüpft und sich einbildet er wäre ein guter Mensch....Leuts bitte dieses einemal im Leben,nur dieses einemal alle an die Telefone und für Gerechtigkeit sorgen.Wer in anderen Foren auch noch unterwegs ist,bitte zum anrufen aufrufen.Falls hier auch ein paar Ex Bewohner mitlesen,bitte auch ihr und eure Fans aufrufen......KLAUS RAUS !!!!!!!

Anonymous hat gesagt…

"Jeder dort tut spielen, erfüllt eine bestimmte Rolle, das echte Leben ist dies wahrlich nicht ihr Verblendeten."

genau! deswegen kann man auch beifall klatschen und zuspruch pfeifen, wenn eine erwachsene person einen anderen anspuckt.

generell bin ich dafür das die staffel nur der stärkste gewinnt,
einfach ein paar knüppel rein ab aufs matchfield, zuschauer an den rand und ab geht die post.

back to the roots.
ist ja nur ein spiel wo man alle werte mit füßen treten kann um den kindern beizubringen wie es im echten leben abzulaufen hat.

soviel zum thema reality formate.

Anonymous hat gesagt…

News! News! News!

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/508487
Unbedingt lesen!!!!!!!!!
Jetzt wirds eng für Klaus!!!!!!

Anonymous hat gesagt…

und zum thema anrufen.
ich hab noch nicht einmal angerufen und ich werde es auch nicht. soll ruig sollch ein abschaum gewinnen. er bekommt seine quittung spätestens nach 6 monaten nach ende der staffel.

er darf weiter transen rammeln um miete zahlen zu können.

Anonymous hat gesagt…

Ich plädiere ja dafür, daß zukünftige BB-Staffeln aus dem Vorabend-Programm rausgenommen werden und noch mit einem PIN-Code gesichert werden.

Man wurde bei dieser Staffel nicht vorgewarnt, wie menschenverachtend Fernsehen sein kann.

Ist eigentlich auch ein Einklagen von Schmerzensgeld wert, da man ja, wie gesagt, als Zuschauer nicht vorgewarnt wurde.

Anonymous hat gesagt…

@Anonym 27. Juli 2010 20:52

Das haben wir schon vor Monaten versucht. Jugendschutz, Medienanstalten und Co bewerten nur die 40 min Tageszusammenfassung Big Brother, da die im öffentlichen Rundfunk zu sehen sind. Die Kissenaktion fanden sie zwar kein gutes Vorbild für Konfliktlösungen aber letztendlich nicht so schlimm. Alles, was ausserhalb der TZF passiert interessiert die nicht, da dafür nicht die Rundfunkgesetze zuständig sind.

Es könnte höchstens die Amateuerseite, auf der das Video veröffentlicht wurde, angezeigt werden, da die keinen 18Jahre Schutz hat und die Geschlechtsorgane der Leute auf der ersten Seite unverdeckt zu sehen sind.

@Anonym 27. Juli 2010 21:06

"... letztendlich nur ein Spiel !"

Jetzt wieder die Spielnummer. Du und einige Blogschreiber/Leser können das differenzieren aber viele RTL2-Gucker nicht. Für sie ist Assi-Klaus längst ein Vorbild geworden und sie agieren genauso feige aus dem Hinterhalt wie er im realen Leben und fühlen sich als hätten sie Dank Klaus einen Freibrief bekommen, asozial zu sein.

Auch wenn das "ein Spiel" ist, sollte nicht gegen die deutschen Gesetze verstossen werden. Ich persönlich kann auf Terror von Menschen im TV sehr gerne verzichten und es spricht nicht gerade für diejenigen Menschen, die an einem Lug, Betrug, Hass, Verarsche-Konzept, bei dem nur eine Person eingeweiht ist und die andere Spielsteine sind, Spass haben.

Viele vergessen das. Einige da drin sind "normale" Menschen und das ist kein Computerspiel.

Vor Klaus war BB noch nicht "das Spiel" sondern eine normale WG im TV. BB10 wurde auch nicht als "Das Spiel- Einer verarscht alle" angekündigt. Hätte diese Sendung den Namen "Psychos und Titten" bekommen, wäre ich mit der Show einverstanden und hätte gar nicht erst eingeschaltet.

"Das Spiel" wurde plötzlich nach ein paar Wochen bei BB10 eingeführt, um Klaus Verhalten zu rechtfertigen. Alle wurden darauf konditioniert, dass es plötzlich nicht mehr BB sondern "das Spiel" ist und keiner hinterfragt das.

Genauso wenig wie die Arbeit dieses Herren hier, der draussen die Stimmungen hochpeitscht. Viele sind sich nicht klar darüber, dass sie der Medienmaschenierie in die Hände gefallen sind und hin- und hermanipuliert werden. Es war schon immer klar, dass die Tageszusammenfassungen zurechtgeschnitten werden und die Wahrheit durch Schnitte etwas verzerrt wird aber meiner Meinung nach ist es das erste mal seit BB-Geschichte, dass von aussen die Zuschauer durch Manager und Meinungsmacher manipuliert werden.
http://www.ioff.de/showpost.php?p=28008028&postcount=1674

Ich finde es nicht gut mit den Gefühlen von Menschen vor der Kamera zu spielen. Klaus hat BB kaputt gemacht und wenn du wissen willst wie, lies die 280 Blogeinträge von vorne.

Anonymous hat gesagt…

Der Imageschaden für RTL2, Kaufland und BBR ist groß und wird noch größer - dank Klaus.

RTL2 muss ich nicht mehr schauen, BBR höre ich schon einige Zeit nicht mehr (war Hörer der ersten Stunde) und Kaufland werde ich wie die Pest meiden.

Anonymous hat gesagt…

Ich glaube, nur noch RTL2/endemol haben es in der Hand, Klaus zu entsorgen.
Und irgendwie hab ich so das Gefühl, sie werden es kurz vor 12 auch tun.
Hoffentlich.
Im Prinzip ist mir egal, ob er gewinnt, aber diese Schadenfreude in den Foren!!!!
Herrlich;-))

Anonymous hat gesagt…

Jemand sollte Kaufland umgehend benachrichtigen, besagtes Video ist am 23.7. bei www.pornoxo.com unter dem Titel: Extreme couple fucks in a supermarket

wieder hochgeladen worden!

Anonymous hat gesagt…

Ich weiss schon was du meinst, aber du vergisst das das Format an sich dann fehlerhaft ist.

Dafür kannst du keine Einzelperson für verantwortlich machen das er eben jede Möglichkeit nutzt die ihm vom Spiel aus zur Verfügung steht um zu gewinnen.

Da musst du dich schon an RTL2 wenden, die ja BigBrother ins Leben gerufen haben!

Ich finde es ist halt alles noch im Rahmen, körperliche Gewalt ist natürlich abzulehnen das ist ja klar. Aber Konfrontation und Streitkultur finde ich völlig normal für ein TV Format das ja von sich behauptet wahre Emotionen zu zeigen.

Und dort sieht man zum ersten Mal jetzt echte Emotionen, genau das wollte man doch zeigen angeblich, ich find es ein bißchen widersprüch nun den moralischen Zeigefinger zu heben und zu sagen, ne aber das wollen wir dann doch nicht. Ja was hat man sich denn vorgestellt bei Endemol ?

Das sind echte Emotionen, leute regen sich auf streiten, beschimpfen sich usw. Das Problem an der Sache ist man fängt diese echten Emotionen nur ein, wenn man Leute an ihre Grenzen bringt, das geht nur über Konfrontation, da liegt schon das Grundproblem überhaupt, ansonsten tut er nämlich spielen.

Weil wissen wir doch alle, die Menschen die da drin sind, die tuen natürlich alle spielen. Da geht doch jeder rein und weiss wie BigBrother funktioniert, die tuen sich natürlich dann auch mit Absicht in eine bestimmte Rolle bewegen. Die wollen garnicht autentisch sein das ist doch ganz klar. Die wollen gut rüberkommen fürs Publikum.

Und das ist das was in den vorherigen Staffeln so langweilig war, jeder wußte wo er war und jeder hat versucht möglichst wenig anzuecken und sich von der besten Seite zu zeigen.
Aber sowas will man doch nicht sehen versteht ihr das da liegt doch schon der Denkfehler, man will Emotionen sehen.

Honesty hat gesagt…

Ich bin ganz klar für c und dass der Mocke Untergrund Klaus am Finaltag "persönlich" abholt *g*
Das wird ein Spaß!

Sanna hat gesagt…

### Jemand sollte Kaufland umgehend benachrichtigen, besagtes Video ist am 23.7. bei www.pornoxo.com unter dem Titel: Extreme couple fucks in a supermarket

wieder hochgeladen worden!

27. Juli 2010 22:32###

Geschehen, direkt nach Neckarsulm

aida hat gesagt…

das einzige was mich mit dieser staffel noch halbwegs versöhnen könnte, wäre ein klausfreies finale. das gesicht nächsten montag wäre unbezahlbar. so kurz vorm ziel, gewahr werden daß man sich monatelang umsonst zum volldepp gemacht hat.
und als sein persönlicher hauptgewinn wartet aleks im studio, die draußen schon das aufgebot bestellt hat und ihn bis ans ende seiner tage zuschwallen wird. *träum*

Anonymous hat gesagt…

@Anonym 27. Juli 2010 22:44

Konfrontation und Streitkultur finde ich auch völlig normal. In einer WG geht das nie ohne und gerade wenn unterschiedliche Charaktere zusammengewürfelt werden, die aus so unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten kommen.

BB wird aber nun mal öffentlich ausgestrahlt und ist kein "Film" keine "Serie" oder keine "Animation. Es ist nicht Fiktion, es ist Realität. Insofern erwarte ich auch reale Lösungen in Form von respektvoller Konfliktlösung unter den Bewohnern oder gesteuert von BB. Ich kenne dieses Klaus-Verhalten und die Verharmlosung von RTL2 in der Realität nicht. In der Realität muss gesagt werden, dass das Verhalten nicht geduldet wird, ob in der Familie, zwischen den Kollegen oder auch unter Freunden. Ich verhalte mich respektvoll und erwarte das auch von anderen. In meinem Umfeld dulde ich "Klaus-Verhalten" nicht! Ich distanziere mich davon und von den Personen.

Bei Verstössen gegen die Menschenrechte hat BB die Pflicht zu sagen, dass dies nicht im Haus geduldet wird, damit es draussen keine Trittbrettfahrer gibt. Jeder gut ausgebildete Mensch in den Medien muss diese Nachahmungs-Effekte kennen und professionell damit umgehen.

Man darf nicht vergessen, dass einige hier, auch ich, nicht nach Emotionen geschrieen haben. Ich persönlich fand auch nichts zu langweilig in den vorherigen Staffeln, was Konflikte und Emotionen betraf.

Eher im Gegenteil. Ich finde einige Emotionen dürfen und können auch privat sein. Dass 10 min auf den heulenden Daniel raufgehalten wird, weil er schon wieder jemanden verloren hat, muss ich nicht haben. Ich weiss, wie sich das anfühlt und gönne ihm Privatsphäre.

Ich habe BB gerade gesehen, weil Menschen nicht rund um die Uhr schauspielern können und es dort im Gegensatz zur durchgestylten Medienwelt, normale Probleme mit normalen Menschen gibt. Ich verachte Sensationsjournalismus.

"Die wollen gut rüberkommen fürs Publikum." Bist du ernsthaft der Meinung, dass man 24/7 gut rüberkommen kann? Ich fand gerade gut, dass nicht gespielt wurde, die Kameras teilweise vergessen wurden und es um normale Alltagsprobleme und -Themen ging, womit sich jeder mehr oder weniger identifizieren kann.

Ich hätte mir mehr Sport, Spass und Spiel, mehr körperliche und geistige Herausforderungen gewünscht, um die Bewohner an ihre Grenzen zu bringen. Das Match am Montag finde ich überflüssig, die white-box gähnend langweilig. Wenn ich grosse Titten sehen will, gehe ich zu anderen Quellen, da brauche ich kein BB für. Der Porno-Trend kündigte sich leider schon mit Anina in der 9. an.

Ich bin immer noch der Meinung, mit Klaus stimmt was nicht. Er zeigt Persönlichkeitsstörungen und gehört nicht in die Öffentlichkeit. Ich kritisiere, dass Klaus nicht entfernt wurde und dass nur "normale" und charakterlich schwache Menschen bewusst ausgesucht wurden, die von Klaus manipuliert und kaputt gespielt werden konnten. Es kann mir doch keiner erzählen, dass bei 10.000 Bewerber nur schwache Persönlichkeiten dabei waren? Das wurde bewusst initiiert und die Teilnehmer wussten meiner Meinung nichts von der Manipulation im Hintergrund, da die sich nicht auf seiner Assi-Ebene wehren können, weil sie ein völlig anderes Moralempfinden als Klaus haben. Wenn schon auf Klaus Niveau, dann sollen bitte alle Bewohner asozial wie Klaus, ohne Moral sein. Ich würde das nicht sehen wollen aber dann wäre die Situation für alle fair.

So ist und bleibt Staffel 10 für mich wie ein schrecklicher Verkehrsunfall. Man kann nicht glauben, was man da im öffentlichen Fernsehen sieht.

Anonymous hat gesagt…

@Anonym 27. Juli 2010 22:44,

und es macht immer tut tut...

Das Problem ist nicht Klaus, oder RTL2, oder Endemol. Das Problem sind die Zuschauer die solch niederträchtiges 'spielen' befürworten. Keiner hier hätte etwas gegen diese 'Emotionen', wenn der Pimmelposer denn nach 4 Wochen rausgewählt worden wäre. Wie es sich für jeden halbwegs anständigen Menschen gehört hätte.

Wenn du auf extreme Scheisse stehst, dann bist du natürlich mit dieser Staffel voll auf deine kosten gekommen.

Anonymous hat gesagt…

Jemand sollte Kaufland umgehend benachrichtigen, besagtes Video ist am 23.7. bei www.pornoxo.com unter dem Titel: Extreme couple fucks in a supermarket

wieder hochgeladen worden!

27. Juli 2010 22:32

dann mach,gib alles....bitte!!!
Klaus raus....

Anonymous hat gesagt…

Also das sehe ich nun nicht so, persönlichkeitsgestört ist Klaus für mich nicht. Er ist ein sehr extrovertierter Charakter das sicherlich und er drängt auch in die Öffentlichkeit, will bekannt werden usw das ja. Aber sowas ist grundsätzlich nichts krankes oder so, jeder der da ins Haus geht verspricht sich was davon, will Fans haben, will beliebt sein draußen, das machen ja die anderen auch nicht anders.

Was Klaus bei anderen macht ist den Spiegel vorhalten, er selbst provoziert zwar, aber er ist nicht direkt beleidigend sondern er provoziert Reaktionen beim Gegenüber.

Das haben die restlichen Bewohner bis auf einen nie begriffen. Der einzige der das durchschaut hat war Uwe, Uwe war einer der garnicht drauf eingegangen ist, der sich auch garnichts daraus gemacht hat, und nach bekunden von Klaus war ja auch Uwe sein gefährlichster Gegner.

Die anderen sind immerwieder drauf eingegangen, haben sich auf das Spiel immer mehr auch eingelassen, im Grunde kann man sagen sie waren selbst Schuld. Und indem sie immer mehr mitgemacht haben und sich immer tiefer verstrickt haben umso mehr haben sie sich eigentlich selbst geschädigt dabei.
Das war eigentlich nicht Klaus sondern sie selbst mit ihren Gegenreaktionen und ihrer Agression.

Und da muss man einfach sagen, das hat er clever gemacht.

Anonymous hat gesagt…

Wenn Endemol sagt (auf die Manager-Vorwürfe zu den Anruf-Fakes), daß man Klaus nicht vorwerfen kann, daß er einen Manager hat und daß ja jedem Bewohner das auch freisteht, impliziert das doch, was jeder schon von Anfang an vermutet hat:

Das beste Casting aller Zeiten (O-Ton Endemol) wurde über Agenturen abgewickelt.

Tja, und da muß man Endemol recht geben, daß jeder Möchtegern-Schauspieler (davon hatten wir 100 % in dieser Staffel) seinen Manager ja auch so hätte einschwören können wie Klaus es getan hat.

Möge das bessere Management gewinnen, oder so.

Jetzt mal im Ernst, Fakt ist, es gab keinen einzigen "echten" bzw. "realen" Menschen in dieser Staffel.
Zusammgecastet, was der Praktikant finden konnte.

Billig, billig und noch einmal billig. Ist so.

aida hat gesagt…

eine frage: wieso haben so viele mit klaus-ava in diesem ioff-forum was mit anti-mobber-fraktion unter ihrem profil stehen? der einzige, der dort je ansatzweise etwas wie mobbing betrieben hat, war doch klaus. ist das eine art von ironie? ich versteh irgendwie den witz nicht.

Anonymous hat gesagt…

Endemol hat diesen Mist produziert,sollen sie auch die Entsorgung bezahlen.In dieser Staffel, gebe ich keinen Cent aus,soll Klaus ruhig gewinnen.Endemol hat es so gewollt,jeder bekommt was er verdient.Danke Endemol,für acht Monate langeweile.

Anonymous hat gesagt…

keiner ist da gemobbt worden, von einer einzelnen Person kann man garnicht gemobbt werden, das geht von einer Gruppe aus.

Klaus ist ein Aufsteiger, und das setzt er durch er erkennt seine Chancen.
Angefangen hat es ja mit der Sache von Iris und Harald, davor war Klaus eigentlich anders, er war garnicht so der Einzelkämpfer am Anfang.
Das war ein Zufall damals mit Iris, er hat schnell erkannt, das Iris sein Trittbrett sein kann und hat die Chance benutzt auf diese Welle aufzuspringen, denn Iris war sehr beliebt beim Publikum.
Er hat dann diese Sache weiter forciert und darauf seine Legende aufgebaut vom Einzelkämpfer der allein gegen die Gruppe für Gerechtigkeit steht.

Deshalb kann man garnicht sagen das er sich nicht integrieren wollte, er konnte es auch garnicht mehr, wenn er fürs Publikum autentisch bleiben wollte. Er musste diesen Einzelkämpfer weiter spielen damit ihm Sympathiepunkte nicht verloren gehen.

Dann kam die Sache mit Aleks, wieder hat er sofort ein Gespühr dafür gehabt das er die Seiten zugunsten von Aleks wechseln musste um beim Publikum Sympathie zu gewinnen.
Aleks wäre auch ohne einen Klaus im Haus gemobbt worden, sie ist einfach ein sehr sensibler Charakter der es warscheinlich in jeder Gruppe schwer gehabt hätte.

Was man sagen muss, er hat ein unglaublich gutes Gespühr für Situationen und für Menschen.

Und diese 2 Riesenzufälle haben ihn erst so stark werden lassen, und das er zumm richtigen Zeitpunkt wußte wann er sich auf eine Seite zu schlagen hatte.

Anonymous hat gesagt…

Ja auf Malle warten wir schon auf den Patienten, denn Malle ist unser Revier !!!

LOK Leipzig !!!!

Anonymous hat gesagt…

die zweite "weisse Rose" wurde
gegründet.

Anonymous hat gesagt…

Tja, aida,

das muß man die liebreizende Aleks wohl mal fragen.
Jeder Bewohner im Haus hat Aleks anfangs nett gefunden, nur die Kleine hat dann irgendwann für sich beschlossen, daß die alle phasenverschoben sind und nur sie (also Aleks) die richtige Sichtweise der Welt hat. Damit stieß sie natürlich auf Widerstand und einen Klaus, der ja Widerstand auf seine Fahnen geschrieben hatte, seitdem er grundlos nominiert wurde.

Grundlos ist natürlich Ansichtssache, wenn man im Haus nackt rumreent und dauernd seine Eichel zeigt. Die auch gerne an sämtlichen Bewohnerinnen reibt, sexistische Zoten reißte usw. und so fort.

Da wird man natürlich grundlos ausgegrenzt, soll heißen, die Bewohner hatten die Schnauze von Klaus voll. Und als dann sein Anhängsel reinkam, hatten sie erst recht die Nase voll.

Da wurde dann halt gemobbt ohne Ende.
Allerdings von Klaus.
Und das soll mal wirklich einer erklären, wie man die Realität so dermaßen ins Gegenteil verzerren kann.
Dafür gibt es bei Psychologen einen Fachausdruck, der ist mir leider im Moment entfallen. ;)

Fakt ist, Klaus hat Flasche leer.
Loser bleibt Loser. Er darf sich nach BB gerne wieder um seine schwule Kundschaft kümmern.
Und die nette Unterstützung von Marc, der als Fußballer eh keine Zukunft hat mit seinen dürren Beinchen, hat er auch sicher.

Alle Zellen sind glücklich. lol

Anonymous hat gesagt…

ich glaube, dass sich jeder die
Frage stellt, ob er "damals" mitgemacht hätte.
Diese Frage können sich eigentlich
nur noch die Klausgegner stellen, weil bei den Pros ist sie schon beantwortet.

weisse rose

jef1 hat gesagt…

Ich nehme 'Möglichkeit C' :D!!!

ENDEmal/rtl2 kann mich wiklich schon lange mal ....




...... gerne besuchen, wenn ich so RICHTIG schlechte Laune und gerade keinen Punching-Ball hab!!!

Himbeertoni hat gesagt…

Möglichkeit C ist ja auch nicht völlig verkehrt, denn A und B kosten satt Flocken. Da müsste schon jeder Anti bereit sein lustige 100 bis 150 Flöhe aus dem Hut zu pölzen - und das schon in der aktuellen Votingrunde. Beim Finale muss der Griff in die Haushaltskollekte noch tiefer sein.

Als genügsamer Mensch schaltet man ab, spielt sich was am Glied oder der Mumu und wartet, bis ihm eine vollverstrahlte Teewurst auf Malle oder in der Zappelhalle des Vertrauens ums Eck den Schweineranzen dick kloppt. Daran delektiert man sich und sagt sich nuschelnd "Gräschticshgeidsieschd". Satisfaktion für ein versautes BB. Ssssssssssstiiiiiiiiiiireik. Immer mitten in die Fresse rein.

Anonymous hat gesagt…

Bei dem Niveau dieses Beitrags frage ich mich wer da wirklich mit "Idiotenführer" gemeint sein kann.

Anonymous hat gesagt…

@anonym 27. Juli 2010 23:55

"aber er ist nicht direkt beleidigend sondern er provoziert Reaktionen beim Gegenüber."

"Die anderen sind immerwieder drauf eingegangen, haben sich auf das Spiel immer mehr auch eingelassen"

Wie man sieht, gibt es auch hier wieder jede Menge unterschiedliche Sichtweisen. Du findest Klaus Verhalten relativ normal, ich finde sein Verhalten gestört.

Wir haben anscheinend unterschiedlichen Lebensauffassungen. Viele heroisieren Klaus Verhalten auch, ohne BB überhaupt gesehen zu haben.

Er ist in meiner Welt ein kaltherziger, berechnender Psycho ohne Gewissen. Wie schon erwähnt, gibt es hier über 280 Blogs über Klaus menschliche Entgleisungen.

Beleidigen tut er meistens nicht direkt ins Gesicht, er beleidigt und wertet ab, ununterbrochen und täglich hinterm Rücken der anderen, was die Bewohner gar nicht mitbekommen. Er sucht sich keine realen Gründe sondern die Schwächen der Bewohner, weil sie da besonders verletzbar sind. Wenn Klaus vorgeführt wird, wie es Katrin oder Jessy getan haben, kommt wieder Doppelmoral. Klaus darf, alle anderen dürfen nicht "spielen". Wenn Klaus eine Frau wäre, wäre er schon längst weg vom Fenster. Er bedient die Zielgruppe der in den 50ern hängen gebliebenen Männer, die mit starken Frauen nicht umgehen können. Für Klaus sind Frauen nur Gebrauchsgegenstände. Drinnen wie auch draussen.

Er wirft den anderen Dinge vor, die er selbst nicht leisten kann. Sein Spiel ist "Doppelmoral". Was für andere gilt, gilt nicht für ihn selber. Diese Moral haben auch seine Fans. Klaus darf, andere dürfen nicht.

Klaus unterhält mich überhaupt nicht. Für mich ist er der langweiligste, unattraktivste Bewohner aller Zeiten. Er ist die größte Spassbremse, die ich je im BB-Haus gesehen habe und die sexistische Gülle, die aus ihm rauskommt, konnte ich schon nach 2 Wochen nicht mehr ertragen, ganz zu schweigen von seinen häßlichen Unterhosen. Ich kann mit seiner Art der Lästerei auch im privaten Umfeld nichts anfangen. Wenn ich mit jemandem ein Problem habe, dann sage ich es ins Gesicht und fertig ist.

Er kann sein Verhalten nicht selbst reflektieren. Da ich es ausschliesse, dass er rund um die Uhr schauspielern kann, gehe ich von Persönlichkeitsstörungen aus. Für sein Verhalten würden viele passen. Anfangen kannst du mit der Antisozialen Persönlichkeitsstörung, die Klaus Charakter genau beschreibt. Alle anderen Bewohner haben ein gesundes Sozialleben, er ist eine männliche Prostituierte und hat draussen gar nichts, weil drin und draussen für ihn kein Unterschied ist.

Andere Bewohner wissen nichts von Klaus kranker Innenwelt und seinem "Spiel". Sein Verhalten nennt man auch passiv-aggressiv und die Bewohner müssten Psychologen oder eben genauso asozial und kaltherzig sein, um damit wirklich umgehen zu können.

Egal, ob gecastet oder nicht. wie du auch bemerkt hast, konnten "normale" Bewohner mit der Situation nicht umgehen. Die Denk-Ebene von Klaus ist nicht gleichzusetzen mit denen der anderen.

Ich persönlich kann Menschen wie dich nicht verstehen, die so etwas bewundern und glorifizieren.

Arschlöcher gab und gibt es immer wieder aber bitte nicht im Rundfunk. Deine Darstellung als cleverer, sympathischer Held, der so schön mit den Emotionen von anderen spielen kann, kann ich nicht teilen.

Du kannst ihn clever finden, ich finde Klaus Verhalten gestört, irre, untalentiert, unsympathisch und BB 10 absolut überflüssig in der Medienlandschaft. Früher empfand ich BB als kurzweilige Unterhaltung.

BB 10 finde ich abartiges Medienspektakel auf der Suche nach Quote. Ich war nie RTL2 Zielgruppe und mittlerweile habe ich den Sender gelöscht auf der Fernbedienung und hier ist meine einzige Infoquelle in der Hoffnung, dass der Medienalbtraum bald vorbei sein wird und die Beteiligten für den menschenverachtenden Medienschrott eine gerechte Strafe bekommen.

Anonymous hat gesagt…

bzgl. Steuern:

dann ist BB eine ausnahme! dann wird BB fälschlicherweise SPIEL genannt! dann ist BB laut gerichtsurteil eine ARBEIT!

bei SPIELEN (zb lotto) wird rein gar nichts versteuert. stichwort: einmaliger gewinn

es wird zu dem urteil sicherlich auch eine mindermeinung geben. meine aussage bleibt weiterhin korrekt

Aion hat gesagt…

@Anonym 27. Juli 2010 21:06 (Teil 1)

###NEIN in Wirklichkeit seit ihr die Minderheit, weil ihr diese Tv Show mit dem echten Leben vergleicht. Ihr begründet dies mit menschlichkeit und Moral, nur darum geht es überhauptnicht, das ist eine Show nicht das echte Leben.###

FALSCH, die Mehrheit bleibt die Anzahl der Menschen, die sich auf so etwas garnicht einlassen, DIESE ART der Unterhaltung für SCHLECHT halten. Wir vergleichen nicht mit dem echten Leben, es IST das echte Leben, daran ändert sich nichts, nur weil die UMSTÄNDE einem vermeintlichem Spiel angepaßt werden. Wenn in diesem Spiel ein Bewohner so agressiv wird, daß er mit Gewalt antwortet, ein Faustschlag Prügelei, dann ist dies REAL auch im Haus. NUR weil DIES noch nicht geschehen ist, ändert dies nicht im geringsten etwas an meiner Aussage. Das man in einer relativ abgeschotteten Welt, wie dem BB Haus Gefühle bedeutend an Gewicht gewinnen, sollte jeder Zuschauer, der mehr als eine Staffel verfolgt hat wissen. UMSO ernster ist es im Grunde, wenn man von Psychoterror in der hiesigen Staffel spricht, der nicht vom großen Bruder, sondern dem Reutlinger ausgeht. Beleidigungen, falsche Anschuldigungen, unmenschliches Verhalten, ständige Provokationen bringen Wut und Depressionen hervor, etwas, was mit körperlicher Gewalt wohl durchaus vergleichbar ist, besonders über einen solchen Zeitraum hinweg. DAS IST EIN SPIEL ? DAS IST UNTERHALTUNG ? DIES ist nicht mit dem echten LEBEN vergleichbar ? Was für ein krankes Bild, welches Du zu Deinem GENUSS benötigst, hast Du bitte von einem Spiel, bzw. vom ECHTEN LEBEN ? Das im Haus sind echte Menschen, keine ausgebildeten Schauspieler, die nach Drehbuch Ihren Text aufsagen und nach Drehschluß nach Hause gehen. Daher ist deine Aussage der blanke HOHN

###Jeder dort tut spielen, erfüllt eine bestimmte Rolle, das echte Leben ist dies wahrlich nicht ihr Verblendeten###

WOHER weißt Du das ? Warst Du bereits im Haus ? Berichte uns Verblendeten. Es gibt Dinge die man recherchieren kann, z.B. inwieweit jemand z.B. wirklich vom Beruf her Schauspieler ist. Ich bestreite auch nicht, das manch einer versucht sich zu "maskieren" bzw. positiver zu wirken, als er wirklich "draußen" wäre. Heißt das aber zugleich, daß jeder sich total verstellt ? Warum machte dann z.B. ein Robert solche Aussagen im Haus, trotz des Wissens, daß dies im Grunde unmöglich gut ankommen kann beim Zuschauer, (und erzähl jetzt nicht "weil er dumm ist"...wäre Kindergartenniveau) ich denke man vergißt je nach Thematik und Interesse durchaus WO man ist und denkt keineswegs IMMER an die Kameras. wenn man dann ein gleichbleibendes "Bild" des Bewohners im Kopf behält, der so offen unbedacht redet, draf man vermutlich davon ausgehen das er sozusagen ECHT ist. Du weißt garnichts, vielleicht genauso wie wir, mag sein. Wir gfehen aber im Gegensatz zu Menschen wir Dir mit Menschlichkeit an die Sache heran ("Was Du nicht willst, dass man Dir tu, dies füg auch keinem Andrem zu"). ROLLE, SPIEL, wenn ich das lese kann ich nur kotzen angesichts der Naivität die hinter diesen Scheinargumenten steckt, denn wie gesagt, dies ist kein Theaterstück und kein Spielfilm und auch kein Computerspiel. IHR ZUSCHAUER, "spielt" mit Menschen, mit "Leben". Wer ist hier also der Verblendete ?

Aion hat gesagt…

@Anonym 27. Juli 2010 21:06 (Teil 2)

###Ja Klaus hat das Bad-Boy Image, das ist seine Rolle im Haus und mit dieser spielt er, na und ist das verboten, muss jeder BB Gewinner politisch korrekt sein, wo steht das geschrieben ?###

So so, er SPIELT den Bad Boy. hast Du Dir auch einmal angehört welche Einstellung er DRAUSSEN hat ? ER SPIELT NICHT, er setzt lediglich seine Fähigkeiten raffiniert ein. Was ist so bewundernswert daran ein ARSCHLOCH zu sein ?
Mir geht es nicht darum positive Dinge, die er magen hab, abzustreiten, nur lasse ich mir aufgrund seiner eigenen Worte nicht erzählen, daß dieser Klaus der echte Klaus ist. In dem Punkt gebe ich Dir also Recht, bezüglich ROLLE, nur daß
ich dies nicht bei JEDEM Bewohner so sehe, was dies eben gerade so unmenschlich macht, wird jeder "unbedarfte" Bewohner, egal wie menschlich gut oder schlecht nur als OPFER betrachtet und zur "Voting-Schlachtbank" befördert.
Wenn Du so erzogen bist, daß DU es für richtig befindest, dass hinterhältige, falsche Menschen, Lügner, Leute mit "miesen Tricks" sich durchsetzen, dann GRATULATION, den nso ist es leider auch oft genug im wahren Leben, welches wir
armen Verblendeten ja UNMÖGLICH mit DIESEM SPIEL vergleichen können, nicht wahr ? Wo steht, daß ein ARSCHLOCH keine Plattform im TV bekommen sollte, wo steht dass ein politisch, moralisch unkorrekter Mensch sein muß ? Ganz einfach...
ein Mensch mit etwas Erziehung und gesundem Menschenverstand hat dies im Hirn und im Herz verankert. Shwächen haben wir alle, aber es gibt eben Grenzen, die sich nicht dadurch auflösen, indem ich blind akzeptiere "ach ist ja nur TV ind Unterhaltung, ein Spiel.
WER legt denn, um den Spieß mal umzudrehen, fest, was ein Spiel ist und was nicht ? RTL II ? Endemol ? Du ? Na, wer ?

###Auch ein BB JR Ewing (Klaus) kann unterhaltsam sein, es ist letztendlich nur ein Spiel ! Hier geht es nicht um überleben oder die Grundfesten der Gesellschaft oder sonstige politische Korrektheit.###

Wieder FALSCH. J.R. EWING (Larry Hagman) war eine echte TV-Rolle in einer SERIE. NOCHMAL, die Bewohner sind keine SCHAUSPIELER und Beleidigungen sind nun einmal echt. Larry Hagmann spielte die Rolle des J.R. EWING, aber Abends nach Drehschluß
gab es keine weinenden Gegner, keine ÖL-Konkurrenten, die sich Haareraufend fragten, wie sie mit dessen Machenschaften nur klarkommen sollten und Gott und die Zuschauer nicht mehr verstanden. Um was es bei BB geht, kann ich dir genau sagen. Es geht darum DICH und andere ZUSCHAUER zu SCHRÖPFEN und Dich am TV zu halten. UM NICHTS, wirklich NICHTS anderes geht es dabei. Der Unterschied liegt halt in der ART wie man dies tut, was somit letztlich auf Menschen wie ich zurückfällt. Klar soweit ?

###Wenn ihr euch so engagieren wollt, wieso engaggiert ihr euch nichtmal bei Dingen die wirklich wichtig sind, wie wärs mal mit Politik ?###

1. Wer sagt Dir, daß dies mancher von uns nicht tut ? 2. Das "alte" BB sahen Viele von uns halt gern, was spricht dagegen, dem entsprechend sich dafür stark zu machen, wenn man etwas für falsch hält ? Ich denke zudem, daß Jemand, der es für gut befindet,
daß "bedenkliche" Menschen wie der Reutlinger mit seiner "Bad-Boy"-Art sich durchsetzen sollten, oder besser Menschen die "politisch" nicht korrekt sind, der sollte sich selbst lieber in die Zunge beißen, bevor er anderen vorschlägt, sich mit Politik zu beschäftigen, oder ?

###Oder helft mal armen Menschen, anstatt eure ganze Zeit in einem Hass-Blog zu verplempern###

Das tuen wir doch hier =) Was HASS ist, weißt Du garnicht, (...und möchtest Du garantiert auch nie erleben) folglich solltest Du dir überlegen, was du da behauptest

Anonymous hat gesagt…

Das sehe ich ganz anders, also erstenseinmal das er nur seit weit gekommen ist weil er ein Mann sei.
Ok vielleicht trifft das noch auf viele Teile der Gesamtbevölkerung zu das kann ich nicht beurteilen warscheinlich ja. Ich kann nur für mich sprechen, denn ich war auch ein großer Sabrinafan, hört sich jetzt komisch an was, Sabrinafan und Klausfan passt ja eigentlich nicht zusammen, aber im Grunde passt es doch.

Ich mag allgemein kontroverse Charaktere, dabei ist es mir egal ob diese männlich oder weiblich sind.

Was ich nicht mag ist, wenn man sich auf eine Plattform stellt und sich über andere moralisch erhebt, so wie das zb Katrin macht.

Niemand hat das Recht einen Menschen zu verurteilen, nur weil er anders ist, ist er nicht böse oder dergleichen.

Es gibt kein gut oder böse, nur bei Fanatikern gibt es solch eine Rotzunterscheidung, auch ein Klaus ist nicht nur Böse, er ist vor allen Dingen ein Mensch, genauso wie jeder andere Bewohner.

Und nein ich muss dir widersprechen, er beleidigt niemanden, er provoziert das ist der Unterschied. Und die Leute gehen drauf ein das ist sein Spiel.

Und eine Jessica und eine Katrin die haben ihn nicht vorgeführt, die haben sich selbst demontiert, eben weil sie auf das Spiel eingingen. Selfowned würd ich sagen.

Klaus ist in aller Munde, auch im Haus ist er das ständig, und in jedem 2ten Satz kommt er vor, was brauch er mehr das ist Publicity pur!

Ne nicht die schlaue Katrin oder die schlaue Jessi haben ihn durchschaut das war einer von dem man es nicht gedachte hätte, das war der Uwe.

Klaus darf man einfach keine Aufmerksamkeit geben, egal ob negativ oder positiv, es ist wie als wenn du im Treibsand steckst und strampelst dabei, dann gehst du nurnoch schneller unter.
Aber das haben gerade Jessica und Katrin eben nicht verstanden, sie haben ihm nämlich negative Publicity gegeben, aber dabei ist es letztendlich egal ob es negativ war oder positiv war, hauptsache sein Name wird ständig erwähnt und es gibt kein anderes Thema wie Klaus.

Fazit: Klaus hat sie alle geowned bis jetzt

Aion hat gesagt…

###Anonym hat gesagt...

bzgl. Steuern:

dann ist BB eine ausnahme! dann wird BB fälschlicherweise SPIEL genannt! dann ist BB laut gerichtsurteil eine ARBEIT!

bei SPIELEN (zb lotto) wird rein gar nichts versteuert. stichwort: einmaliger gewinn

es wird zu dem urteil sicherlich auch eine mindermeinung geben. meine aussage bleibt weiterhin korrekt

28. Juli 2010 02:13###

Wundeerbar, Mist verbreiten, sich aber mit breiter Brust hinstellen und darauf pochen was wohl ANSONSTEN gelten würde.

Ich verrate Dir etwas, FAKT ist lediglich, daß Du bei etwas mitreden wolltest, wovon Du keine Ahnung hattest, vollkommen egal, ob AUSNAHME DER REGEL oder nicht.
Wer ist also nun der Hohlkopf ?

"Wenn man keine Ahnung hat,...einfach mal Fresse halten"

Dieter Nuhr

Das BB fälschlicherweise SPIEL genannt wird, sagen wir ja oft genug, schön, daß du dies nun bestätigst =)

Anonymous hat gesagt…

@Anonym 2:13

Bist du so blöd oder tust du nur so? Ach ja; du bist ja Klausianer. Verzeih meine Ungeduld.
Wieviele Gerichtsurteile hättest du denn noch gerne, bevor es in dein ichkapierenichts-Oberstübchen ankommt? *lol*

Anonymous hat gesagt…

Da haben wir es ja. Selbst das Gericht entscheidet, dass BB KEIN Spiel ist, sondern Arbeit.

Wenn sich ein MitArbeiter asozial verhält, Fakten verdreht, lästert, sich nicht an moralische und ethische Grundregeln hält, gegen das deutsche Grundgesetzt verstösst, nur an sich denkt und nackig rumläuft, Mitarbeiter mit ihren Schwächen mobbt und sein Beruf nichts mit der italienischen Maffia oder russischen Schutzgelderpressern zu tun hat, gibt er damit seinem Arbeitgeber genug Gründe, ihn von seiner "Arbeit" zu kündigen und bestenfalls gleich in den Knast oder die Geschlossene zu befördern.

Also

KLAUS RAUS!

Anonymous hat gesagt…

hi mock du schmock. also mal ehrlich wer als klaus hat die 250 000 ocken mehr verdient, er hat rtl2 in der staffel die einschaltquoten gepusht also bekäme er nur seinen gerechten anteil. warum soll die dauer tonband ansage von katrin wie hieß der mann ohne arsch und eier in der hose noch gleich ach ja timo sie verdiend haben, nur weil er katrins sprüche wiederholt oder doch auch so tolle blaue augen hat ne ne mein freund. der sieger kann und darf nur klaus heißen egal was ihr sogennanten antis denkt und schreibt.

Anonymous hat gesagt…

das ändert trotzdem nichts an der tatsache, dass ihr hohlköpfe seid :)

chronisch gelangweilte, fanatische internetjunkies

und nein, ich bin kein klausianier. ich bin 100% für timo. seht ihr mal, nicht nur die klausis finden euch doof :P

Aion hat gesagt…

@Anonym 28. Juli 2010 10:29

Du bist schon wirklich ein Prachtexemplar von einem Hornochsen.
Mir ist ziehmlich schnuppe, ob Du Timo-"Fan" bist oder nicht, da Deine Aussage (sofern Du dies warst) anderes deuten läßt.

Unterm Strich ändert es nichts daran das DU selbst das bist, was Du uns vorwirfst, der Beweis wurde Dir ja mehrfach vorgelegt =)

Aion hat gesagt…

@Anonym 28. Juli 2010 02:43

Deine Darstellung läßt sich sehr einfach wiederlegen, ganz ohne Fanatismus, nur mit der WAHRHEIT, anhand 2 simplen Beispielen:

Die Bezeichnung "Frauenschläger" ist Provokation - KORREKT

Die Bezeichnung "Messerattacke" ist eine Provokation - KORREKT

Beide Bezeichnungen waren keine BELEIDIGUNG - FALSCH

Beide Behauptungen waren keine LÜGE - FALSCH

Zumindest mir zeigt dies, daß der Reutlinger mit "allen Mitteln" kämpft und eben nicht NUR mit Provokation. Das man dien Typ auf Anti-seite sozusagen dann als das Böse sieht, obwohl in jedem BEIDES enthalten ist, sollte verständlich sein. Klaus A. nutzt "Gemeinheiten" um es so auszudrücken, um relativ normale, mit Schwächen behaftete Menschen (wie sie jeder auf die eine oder andere Art außerhalb des BB-Hauses auch hat), wenn vielleicht auch nicht "die hellsten Kerzen auf der Torte" wie es schon beri Sabrina hieß, um sich zum Sieger zu küren.
Für mich ist das, das Nutzen "schlechter" Fähigkeiten, was ich nicht unterstützen kann, bin ich nun einmal Vertreter des Fairplays,
und gewisser Wertvorstellungen, die ein solcher Mensch mit Füßen tritt, was wie Timo es ansatzweise in seiner Nominierung gut formulierte, nicht damit wettzumachen sei, dass er "viel wegputzt im Haus". Sicherlich steht hinter dem "Wegputzen" etwas mehr, nur frage ich mich nuneinmal, was davon wirklich GLAUBHAFT ist, paßt es nämlich nicht zu der Visitenkarte, die er selbst von sich abgab, nach Einzug in diesen Bereich des Hauses. Keiner wird mir glaubhaft erzählen können, daß er diese tollen Charakterüge die er uns verkaufen will, plötzlich für sich im Haus mit 33 Jahren entdeckte und nun sozusagen "neugeboren" als toller Typ verdient das Ding rockt. Zu gravierend sind die Austicker, die er dann doch oft durchblicken läßt in meinen Augen, wie eben die Sache mit dem Kissen. Welcher einigermaßen vernünftige Mensch würde derartiges machen ?
wenn das nicht im für uns vorstellbaren Rahmen, die Bezeichnung "Schlecht, böse" verdient, was denn bitte dann ?

Ich zumindest strafe solch Verhalten, wie ich finde zu Recht, mit einer "Anti-Einstellung" ab, da ich dieses Verhalten als "selbstdisquallifizierend" ansehe.

Himbeertoni hat gesagt…

Aion,

jemanden vorzuwerfen - im Rahmen einer öffentlichen Tatsachenbehauptung - er würde Frauen schlagen und es hätte den Versuch einer gefährlichen Körperverletzung (mit einem gefährlichen Werkzeug = Messer) gegeben, geht schon über die Beleidigung hinaus. Da es sich im Fall von Klaus A. um öffentliche Tatsachenbehauptungen gegenüber Dritten dreht, ist es zumindest üble Nachrede, wenn nicht sogar Verleumdung.

Aion hat gesagt…

@Toni

Das sehe ich in keinster Weise anders, ich wollte damit nur klarstellen, dass es keineswegs so ist, wie im Beitrag auf den ich Bezug nahm, der Reutlinger KEINE Beleidigungen von sich gäbe. Das diese Beispiele über dies hinausgehen, zeigt nur, wie sich unser Bild verstärkt.

Das Klaus A. verglichen mit Katrin als Beispiel sich bei weitem eher auf einer Plattform aufbaut, obwohl dies von Vielen nicht erkannt wird, spricht ebenso Bände.
Seine oftmaliges Aufbauen vor der versammelten Bewohnerchar, die Belehtung EINZELNER Bewohner vor DER GRUPPE (z.B. Manuela), obwohl er zugleich dies anprangert "Icvh hätte das nicht gemacht Marc, ich hätte ihn zu einem Gespräch unter 4 Augen ins lila Zimmer gebeten" usw.

Das man aus Symphatie, bzw. Antiphatie von vornherein unterschiedliche Sichtweisen hat, mag irgendwo normal sein. Fakten bleiben jedoch immer bestehen, von denen Viele eben nicht Auslegungssache sind.

heike hat gesagt…

Ich finde dieses Video zeigt eigentlich eindeutig
wer oder was ein Klaus ist

http://www.clipfish.de/special/bigbrother/video/3370678/was-timo-wohl-meint/

ein lügendes und betrügendes etwas,
eben ein LUSCHI

Anonymous hat gesagt…

@Anonym 28. Juli 2010 02:43

In meinen Augen drehst du dir die Welt Klaus-schön zurecht.

"Was ich nicht mag ist, wenn man sich auf eine Plattform stellt und sich über andere moralisch erhebt, so wie das zb Katrin macht.

Niemand hat das Recht einen Menschen zu verurteilen, nur weil er anders ist, ist er nicht böse oder dergleichen."

Genau das, was du hier beschreibst, tut Klaus immer und immer wieder, tagtäglich und bei ihm nennt sich das "Spiel".

Ich will das nicht alles wiederholen, wie Klaus das tut. Du kannst das hier in dem Blog nachlesen, wenn du wollen würdest.

Und genau weil Klaus sich immer über andere erhebt und private Details aus dem Leben der Bewohner, die nichts mit BB zu tun haben, bewertet und abwertete, ist seine Vergangenheit erst ins Spiel gekommen. Was er ausserhalb von BB macht ist mir völlig egal aber ich kann nicht die Bewohner für Ordnung oder Staubflusen stundenlang in Selbstgesprächen verurteilen und draussen meinen Penis an Lebensmitteltruhen reiben. Ich kann nicht BB-Dinge in den Schubladen horten und die anderen als Diebe bezeichnen. Das ist absurd und lächerlich.

Wenn du an einer mehrdimensionalen Meinung interessiert wärest, würdest du die Situation auch aus dem Blickwinkel anderen "normaler" Bewohner betrachten.

Das tust du nicht, du heroisierst Klaus Taten und wertest die der anderen ab.

Ich kann nichts an Klaus Verhalten "normal" oder "menschlich" empfinden. Ich kann in deinen Worten kein Moralempfinden erkennen. Du kannst dich meiner Meinung nach in irgendeiner Weise mit Klaus identifizieren und mit den anderen Bewohnern und deren Sichtweise nicht.

Du willst nicht sehen, wie er wirklich ist. Warum du das nicht möchtest, weisst nur du alleine.

Für mich hat die Casting-Abteilung bei BB10 völlig versagt. Wie schon jemand erwähnte: Der Fisch stinkt vom Kopf.

Knutgut hat gesagt…

###NennMichKnut hat gesagt…
Wie konnte es passieren, dass ich erst jetzt auf diese Seite aufmerksam werde.
Himbeertoni, diesen Artikel zu lesen ist ja ein reiner Genuss.
Mal unabhängig davon, was du so inhaltlich von dir gibst (Mich interessiert dieser ganze BB-Mist sowieso nicht sonderlich), ist das super.
Ganz besonders hat es mir angetan, dass du mit die seriöseste Zeitung (SZ) verlinkst, um anschließend einen Absatz später Folgendes zu schreiben: "Sollen sie der Fickfresse doch die 250k butto in den runzeligen Anus blasen."
Das ist mit das Lustigste, was ich diese Woche erlebt habe...
Schöne Grüße
27.Juli 2010 21:08###

Da es hier ja schon des öfteren zu Verwechslungen kam. Möchte ich nur kurz erwähnen das ich nicht der bin der diesen Beitrag geschrieben hat. Mein Name ist Knutgut.


Ich bin übrigens für C.

Knutgut

biene _maja hat gesagt…

huhu,

wenn du den widerstand gegen klaus etwas organisieren möchtest, halte ich es für sinnvoll, wenn du eine der vorgeschlagenen strategien deinen jüngern konkret vor gibst. es nutzt nichts, alle optionen aufzuzählen. wir müssen uns für eine entscheiden und das müsstest du übernehmen. natürlich in abstimmung mit anderen blogs und communities. gruß, biene maja :P

Himbeertoni hat gesagt…

Ich gehe davon aus, jeder Klausgegner weiß was zu tun ist und wird JETZT gemäß seiner finanziellen Möglichkeiten handeln. Das zeichnet Klausgegner aus. Sie wissen auch ohne Vorturner wie sie handeln müssen.

Klausgegner haben verstanden. Idiotus Maximus und Homo Idiotus Vulgaris nehmen das Spiel extrem ernst. Danach handelt die Klausgegnerschaft. Lachend.

biene maja hat gesagt…

achso, dessen war ich mir nicht bewusst. bin auch kein eingefleischter "hasser". wenn du leute, wie mich, abholen willst, wäre ne klare ansage jedenfalls nich verkehrt. kostet doch auch nix. das JETZT ist aber wohl deutlich genug. ich hoffe, das wird auch ausreichend kommuniziert.

ansonsten bin ich da für alles offen, wie klaus rosette. ^^

Himbeertoni hat gesagt…

Ist doch easy. Wer den Wichsfrosch aus dem Haus haben will, der MUSS JETZT aktiv werden - jedenfalls nach meiner Einschätzung der Lage. Und sofern er finanziell kann und wirklich möchte, dass der Sieg nicht an diesen Nachtwächter geht. Ansonsten gibt es am 09.08. die zweite Chance.