Donnerstag, 25. August 2011

Zu spät?

Seit anderthalb Wochen geht was bei Big Brother. 

Die Schlüsselaktion, der wir ein totes Reh zu verdanken haben
Ein Match, dass aufwändig, spannend UND länger als drei Minuten ging
Ein Sonderblitzvoting
Eine Live-Nomi während der TZF
Ein "Touch the car"-Match
Gruppenstrafe
Räumung des Wohnbereiches und Sperren der Schlafzimmer

Geil, oder, wenn man sich das mal so durchliest. Stellt euch mal eine Staffel vor, die von Anfang an so gewesen wäre. Ich bin mir sicher, das solche Quotenausreisser wie Montag in der LS oder gestern als übelster Tiefstwert der Staffel nicht vorkommen würden.

Und fragt euch erstmal, wie wir abgegangen wären, hätte BB vom ersten Tag an so Gas gegeben? Ich mochte diese Staffel einigermassen. Sie war... nicht schlecht. Nach letzter auf jeden Fall eine Wohltat. Aber... sie war halt auch nicht gut. Also nicht so, dass ich mitfiebern konnte.

Momentan find ich es wirklich genial. Aber: ich wünschte mir, man müsste am Montag nicht einen der zwei Hauptprotagonisten verlieren. Ich finde den pedantischen Moralapostel zwar eigentlich so unterhaltsam wie verwesende Füsse, aber... er bringt Feuer rein. Allerdings halt auch nur im Zusammenspiel mit Ingrid. Die mich zwar auch nervt, aber witzige Momente hat. 

Warum kann nicht Benny gehen? Benny ist vollkommen unnötig. Er kann nix, er weiss nix, er bringt nix. Und sein Gejaule macht mich echt mittlerweile aggro. 

Dann könnte man schön sehen, wie es weitergeht zwischen Ingrid und Leon und BB könnte ganz easy die Pace halten - denn mal ehrlich: die Beiden würden auf jeden Fall weitermachen. 

Aber warum erst jetzt? Und: ist es jetzt nicht schon viel zu spät? Oder sind das jetzt die Versuche von Endemol, RTL2 doch noch für eine weitere Staffel zu ködern? Ich bin gespannt, wie es weitergeht - und ob uns Big Brother in den letzten Wochen tatsächlich noch ordentliche Unterhaltung bietet.

Kommentare:

Holger hat gesagt…

Ausrufezeichen. Ausrufezeichen. Punkt.

Prosti95 hat gesagt…

Heidiwoche sollte man nicht vergessen... Hoffe das BB da grade den Testlauf für die 12. Staffel macht weil das 11. Kind ist ja schon in den Brunnen gefallen...
Aber das Voting ist eines der wenigen in dieser Staffel welches mir nicht am aller wertesten vorbei geht... :)

waufel hat gesagt…

"Wovon DIE hier träumen, DAS habe ICH schon seit 17 Jahren. Ich hab´so ein tolles Leben draußen."

Mit diesen denkwürdigen Sätzen hat sich der 35jährige Stangenakrobat völlig ins Aus geschossen.

Was will er dann im Haus? Den Zuschauern und seinen dummen Mitbewohnern vermitteln, wie erstrebenswert es ist im rosa String Plastikdildos an übergewichtige Hausfrauen zu verkaufen?
Oder plant er den Vertrieb von Homevideos, nach dem Motto ...
"Der Tanz an der Stange für den ganz normalen Mann"?

Was Das "Konzept" angeht, so stellte auch diese Staffel wieder klar, ... alles steht und fällt mit der Auswahl der Bewohner.


Stimmt die Mischung, stimmen die Quoten. Gott sei Dank haben sie diesmal auf Typen, wie den psychopathischen Porno-Honk verzichtet.

Aber diese DSDS Brut, Model-Kartei-Dödel und Facebook Insassen will ich nicht mehr sehen.

Bis auf Dagmara, Steve, Kaspar und Gattin hatten sämtliche Kandidaten bereits Kontakt mit den Medien.
DIESE "Normalos" waren natürlich auch ein Griff ins Klo, was den Schluß zuläßt, daß in der Casting-Abteilung ausnahmslos Stümper am Werk sind.

Gisa hat gesagt…

waufel, deine Kommentare zu Leon kann ich 1 zu 1 unterschreiben.
Schaut euch Leon und Jacky mal momentan an, beide sind derart mies drauf, nach 56 Tagen hängen sie so durch weil keine Aktion stattfindet, weil sie sich nicht im Whirlpool ablenken können.
Die anderen sitzen an der WA und unterhalten sich.
Sie sind doppelt solange im Haus.
Leon sucht die Schuld bei den dummen BW, weil er sich mit ihnen nicht unterhalten kann, ist ihm jetzt langweilig er ist demotiviert und hat keinen Bock mehr, weil ihm von BB nicht geboten wird.
Alle anderen machen diese Zeiten der Langeweile, wie schon erwähnt doppelt solange durch. Bei der Entscheidung wer es mehr verdient hat ins Finale zu kommen, sollte man diese Faktoren auch bedenken.
Die idealen BW wird es nie geben.
Mir hat auch vieles nicht gefallen, aber ich muss damit leben.
Ich sehe Ingrid lieber im Finale, weil ich Glaube, dass es für sie eine ganz große Anstrengung war, diese Zeit dort durchzuhalten.
Sie hat eine Wohnung in München, finanziert sich selbst durch TV Auftritte und teilweise als Friseurin. Sie hat keine Eigentumswohungen, sie liebt teure Taschen und Uhren, warum nicht, jedem das seine.
Sie hat mich unterhalten als Type. Ich glaube sie ist so wie sie rüberkommt. Verstellen kann man sich solange Zeit nicht.
Ich hoffe das andere es auch so sehen und zum Hörer greifen und Leon rauswählen.
Ich werde es jedenfalls tun und zwar öfter, ich bin so bescheuert.

Anonym hat gesagt…

Faszinierend,bei einer Ingrid,da wird gesagt,erwähnt doch nicht immer die Schlauchboote in ihrem Gesicht,aber Leon seine Arbeit vorwerfen.Böse aber auch,dass er für seinen Lebensunterhalt arbeiten geht.So ein schlimmer Finger,anstatt sich Uhren und Handtaschen zu kaufen,es zu verprassen auf die Weise hat er gearbeitet,und sich eine Wohnung gekauft.Leon,wie kannst du nur,damit unterstützt du doch nicht den Markenwahn!Und kein Botox,also wirklich Leon,geh doch auch Botoxen,das ist in,das muss sein! Er sass nicht faul wie Cosimo und Co einfach zuhause bei Mutti ,ab und zu mal zu DSDS geschlurft auf die grosse Karriere hoffend.Nebenbei,was hat Ingrid denn geleistet ausser Komparse zu sein und auf Hip zu machen? Es ist meiner Meinung nach nicht verwerflich wie Leon sein Geld verdient,so lang er es nicht auf wiederliche Weise wie der Pornodepp Klaus tut.Wie Leon sein Geld draussen verdient,nicht faul rumlungert ist an sich egal.Hauptsache,er zeigt auch im Haus dass er was tut,kämpft.Und versucht so weiter zu kommen.Der wäre sicher auch gern von Anfang an bei BB gewesen,nicht erst kurz vor Schluss.Aber BB protegiert ja lieber die Botoxfraktionen...(Val,Ingrid,Florian usw) die dann lange Zeit im Haus sein dürfen.Ingrid ist doch froh,mal über so eine lange Zeit im Fernsehen zu sein.Die hat doch schon ihre Zeit da gewonnen.Garantiert auch weitere Auftriffe und Verträge mit RTL/2.Dann brauch sie auch nicht ins Finale ^^

Himbeertoni hat gesagt…

****Anonym hat gesagt...

Faszinierend,bei einer Ingrid,da wird gesagt,erwähnt doch nicht immer die Schlauchboote in ihrem Gesicht,aber Leon seine Arbeit vorwerfen.....****

Zuerst einmal eine kleine Bitte: Unterlasst doch endlich, endlich dieses Gewäsch von "eine Ingrid", "ein Leon" oder oder oder. Das ist eine so schlimme stilistische Vergewaltigung der deutschen Sprache, dass es Schmerzen bereitet. Diese primitivsprachliche Unart hat sich in Staffel 10 eingebürgert und damit muss mal Schluss sein.

Zum Thema:
In Deutschland gibt es wahnsinnig viele Freiräume. Es ist richtig, dass jeder Mensch das Recht auf freie Berufswahl hat - ganz gleich, ob ein Mensch strippen möchte, Pornos dreht, sich prostituieren will, alten Frauen Dildos anschwätzen möchte oder oder. Es ist möglich - in einem wunderbar freien Land.
Aber es ist in dem wunderbar freien Land auch möglich, dies abzulehnen und in Worte zu kleiden. Das nennt sich Meinungsfreiheit. Ein sehr hohes Gut, wie etliche Blogleser und -schreiber bestätigen können werden, welche eine Staatsform live erlebt haben, in der die Meinungsäußerung gerne auch mal für mehrere Jahre hinter Gittern enden konnte.

Ein Mensch, welcher der Prostitution nachgeht, ist nicht automatisch ein schlechter Mensch. Jemand der Pornos dreht, ist nicht qua gedrehter Pornos minderwertig. Es gibt für diese Dienstleistungen und Produkte einen Markt und den Markt befriedigen Personen, die in diesem Milieu arbeiten.
Diese Menschen gehen in den meisten Fällen einen selbstgewählten Weg und tun freiwillig das - und für Bezahlung - was sie tun. Sie tun das aber im Wissen, dass manche Berufssparten mehrheitlich eine soziale Ächtung erfahren. Prostitution ist das älteste Gewerbe der Welt, aber eben nichts - trotz "Pretty Woman" - mit dem man um die Häuser ziehen und für sich selbst Werbung machen kann. Ein Arzt, um mal dieses Beispiel zu wählen, wird immer besser angesehen als ein Mensch aus dem Rotlicht-Milieu. Auch wenn der Arzt vielleicht seine Frau und seine Kinder schlägt, säuft, hurt und böse Dinge tut, erfährt er vorab ein höheres Grundansehen als der Rotlichtmensch. Das ist nun einmal so.

Wer mit dem Milieu Porno, Prostitution, Strippen und Co Probleme hat, es ablehnt, der hat ein Recht darauf es zu formulieren - wie der Pornomensch, der Prostitutionsmensch, Stripmensch usw. ein Recht darauf hat, dieses Gewerbe auszuüben und damit Geld zu verdienen. Angebot und Nachfrage.
Sieht nun jemand aufgespritzte Lippen, ein Aktbild und Co als weniger schlimm an - verglichen mit vollzogenem Geschlechtsverkehr auf der Bühne eines Sexshops - dann kann man dem Menschen das einfach zugestehen. Wie man den Darstellern zugestehen muss, dass sie eben auf der Bühne für Geld poppen, um einen Sexshop zu supporten, Leute anzulocken.

Anonym hat gesagt…

Ist noch jemand auf den Geschmack gekommen Massagen bei BB oder Youtube usw. zuzusehen?
Gerade wenn Schtief (hab ihn seelig- pfuideibl) seine medi.Massagen durchgeührt hat hab ich dieses leichte Kribbeln in meiner Nackenmuskulatur gespürt, ganz so als hätte er eben mich durchgewalkt. Verrückt wa?!

Anonym hat gesagt…

Man kann ja diese oder jenes ablehnen und seine Meinungsfreiheit so äussern,aber wenn es als recht dürftige -Dauer- Begründung gegen (einen) Bewohner gebracht wird,dann ist es doch etwas dürftig.Der von solchen Tätigkeiten im Bbhaus nichts vermuten lässt.
Und wenn man Leon vorwirft was er ausserhalb von BB getan hat - und es so wird leider vermittelt,er hat sich für sein Geld durch die Gegend vor anderen Leuten gepoppt-,dann darf man nicht vergessen,dass Ingrid auch Nacktbilder von sich hat machen lassen oder die Rolle einer Prostituierten gespielt als Komparsin.Es sollte in der Hinsicht mit gleichem Maß gemessen werden.Nicht unverhältnissmässig.
Wie gesagt,Leon hat mit seinen Jobs keinen belästigt der nicht belästigt werden wollte,wie es Pornoklaus beispielsweise mit seinen Supermarktaktionen gerissen hat.Womit er Leute unwissentlich belästigt/hat.

Aber egal,Ingrid ist raus,haben es wohl noch andere so gesehen.Dass es so eindeutig würde,damit war allerdings nicht zu rechnen.