Donnerstag, 27. Januar 2011

How to kill yourself in 45 minutes

Da hätte man denken können, Jay und sein Alibiläusemädchen würden sich nach dem erfolgreichen Rausekeln von Sarah entspannt zurücklehnen und auf einer Welle der Sarah-Antipathie locker flockig ins Finale zuckeln - da schaffen es diese beiden volldebilen Grützwürste doch tatsächlich sich komplett abzuschiessen - und das ganz ohne Hilfe der gefährlich!!en Sarah Kah.

Man man man, wie dumm kann man nur sein? Also, nur rhetorisch gefragt natürlich. Da wollen Gaydira ihre Fake-Beziehung mit neckischen Leckspielchen im Tümpel unterstreichen - und was machen die Honks? Sie reden darüber - weil, wie man ja weiss, Mikros nichts übertragen und Kameras keine Bilder liefern. "Lass uns nachher mal baden gehen" - und dabei dann möglichst unauffällig immer in die Kamera stieren, während Jay krampfhaft an etwas denkt, was ihn bei der Stange hält. Peer zb, dessen Hintern er vorher recht verträumt ansabberte.

Doch ganz ab von der schmierigen Zahnzwischenraumsäuberung im schlammigen Blutegelsumpf hat das Traumpaar eines jeden sexuell-noch-nicht-orientierten Kiddos heute mal so richtig auf die Kacke gehauen.

Der Peer ist ja lange nicht so cool wie Jay, durfte man da erfahren. Der ist ja auch nicht mehr in den Medien. Ich mein, nicht jeder kann so eine Medıenpräsenz wie Jay (mit schicken Klobildern auf Bild.de) oder Indira (immerhin durfte sie ihre SMS von Kachelmann in die Kamera halten - und ihre Mumu in die Brandung)haben - nein, es soll tatsächlich auch Leute geben, die es mit bodenständiger Arbeit versuchen. Wie uncool.

Und jetzt kommt mein ganz persönlicher Liebling: Da regt sich Jay the Tiger Khan gar fürchterlich darüber auf, dass eine Sarah K. das Gerücht aufgreift, er stünde mehr auf Plastik im Hintern als im Busen, erheitert uns gar mit seinen Minimafiaallmachtsphantasien... und was macht er dann? Er behauptet einfach mal in den Raum rein, dass doch Peer wahrscheinlich in ihn verliebt sei. *lol* Es wundert mich eigentlich, dass sich diese beiden Blitzbirnen dann nicht auch noch darüber gestritten haben, in wen denn der Peer mehr verliebt sei - währenddessen Peer seelenruhig eine kleine Liebesbotschaft an seine Freundin draussen schickte.

Oder nennt sich Jay neuerdings Bella? Das würde ja bedeuten, er macht Fortschritte in Sachen "Ich steh zu mir so wie ich bin". Würde mich ja für ihn freuen.

Naja, was war heute sonst noch so los? Matjö wurde ans Kreuz genagelt und nach Hause geschickt, Thomas konzentrierte sich bei der Dschungelprüfung hauptsächlich auf die Eier von denen Peer anscheinend reichlich hat und Katy... war halt irgendwo da.

Jetzt warten wir gespannt auf die Auflösung des heutigen Cliffhangers, als Indira weinend gestand, dass sie sich nicht wohl fühlt mit dem, was sie da macht.

Oh bitte, lieber Trash-TV-Gott, lass Indira so abgewixt sein, dass sie jetzt volle Kanne Jay in die Pfanne haut und sagt: "Ja, Jay hat mich nur benutzt. Ich konnte nix dafür, ich hab mich in ihn verliebt. Aber er wollte, dass ich ihm beim Knutschen ständig Thommy oh Thommy ins Ohr flüstere."

Alles läuft gut für Peer. So soll es sein.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Trotz allgemeiner Zustimmung meinerseits möchte ich kurz auf den Umstand hinweise, dass uns Jay nicht mit "Klobildern" in der Klatsch-Journaille beglückt hat. Das war einer seiner Bandkollegen (Chris?) ;-). Allerdings hat ein anderes ehemaliges US5-Mitglied vor einiger Zeit Jays Beziehung zu Lena Gercke als Fake bezeichnet und Thomas Lückerath (Chefredakteur des Online-Mediendienstes DWDL) twitterte gestern, dass er ihn bereits auf einer Aftershowparty (die ihrem Namen wohl gerecht wurde) von The Dome mit einem anderen Typen rumknutschen sah. Nur so am Rande für eventuelle zukünftige Blogeinträge ^^.

Anonym hat gesagt…

Hallo ihr Tonis...
mich würde mal euere Meinung interessieren,warum beim Dschungelcamp knapp über 10 millionen zuschauen und bei BB im gegensatz dazu,doch recht wenig??
Liegt es an den Promis?Oder an den zum Teil,doch recht wiederlichen Prüfungen?Oder weil es doch einfacher ist,sich für 2 Wochen eine Stunde damit zu beschäftigen,anstatt über Monate den ganzen Tag?? Was meint ihr??

Danke schon mal
lg Steffi

Mari hat gesagt…

Eines steht fest,als Schauspieler kriegen die Beiden kein Bein auf die Erde.Küssen mit Blick in die Kamera,dümmer gehts nicht.Ich hab mich gekringelt vor Lachen über soviel Dummheit.Peinliche Vorstellung.

Himbeertonella hat gesagt…

@anonym: Bei den Klobildern wurde damals gemunkelt, die knieende Person sei Jay - und auch da hat unser Vorzeigemacho um die Gerüchte zu zerstreuen "eingegriffen" - und deshalb gibt es auch Bilder mit ihm vom Klo, wo er seinem Kumpel nur hilft, weil der ja kotzen ist. ;)

@Steffi: Also meiner Meinung nach liegt es an ein paar Gründen:

1. Die Dauer: Kurz, kompakt, es ziet sich nicht über Monate
2. Die Teilnehmer sind schon XY-Prominenz - sie versuchen nicht erst, welche zu werden. Deshalb kennt man sie und hat zumindest von Anfang an bei ein paar der Bewohner "Bezugspunkte".
3. Das Konzept ist bekannt und durchschaubar. Keine willkürlichen Änderungen oder Sonderexits o.ä.
4. Die unglaublich liebevolle Moderation: Man merkt, Dicky & Missy wissen, wovon sie sprechen und die Gagschreiber sind wirklich lustig.

Das wären so die Sachen, die mir spontan einfallen. Vielleicht mach ich mir mal richtig Gedanken drum und schreib nen Eintrag darüber. :-)

Michael hat gesagt…

Warum gibt es mehr Jungelcamp- Zuschauer? Tonella hats ja schon geschrieben. Anmerken würde ich noch: Es ist eben RTL und nicht RTL2 - da spielt auch der Programmplatz auf der Glotze eine Rolle.

Die "Liveshow" kann man täglich schauen und so am Geschehen näher dran bleiben. Die Woche Abstand von Montag zu Montag ist bei BB einfach zu lang, viele Zuschauer werden das Gefühl verspüren, "ich habe zu viel verpasst."


BB müsste eine tägliche Liveshow inkl. Zusammenfassung präsentieren und dann jeden Abend gegen 20 oder 21 Uhr senden, dann würde es sicherlich auch mehr Quote geben.

Chorus hat gesagt…

Es ist immer wieder beruhigend zu sehen, dass sich die "Promis" ebenso zum Affen machen wie die Normalos, so man Pornodarsteller und Komparsen so nennen darf.
Auch hier greift die Gruppendynamik und die Hyänenmentalität unserer Gesellschaft. Wir fühlen uns unterhalten. Fast alle.....bis auf ein kleines unbeugsames....

Anonym hat gesagt…

Ich möchte hinzufügen, dass der Eindruck, Jay würde uns was vorlügen, auch durch geschicktes Schneiden des Bildmaterials hervorgerufen wurde. Z.B. der Bildwechsel auf den glotzenden Jay als Peer mit nacktem Hintern da stand... Der Blick kann genauso gut 3 Stunden später entstanden sein in einer völlig anderen Situation. Oder auch das Standbild als Jay einmal beim Knutschen aufschaut... Ich meine ich glaube ihm auch absolut nicht, aber der Konflikt wird durch die Nachbearbeitung schon nochmal pointierter präsentiert. Gefällt mir aber... Peer for king!

Anonym hat gesagt…

Ich muss zugeben, dass ich mich anfangs von Jay blenden ließ. Kannte ihn vor dem Camp nicht und war völlig unvoreingenommen.
Bin froh, dass der Kerl so blöd war und sich die Maske selbst vom Gesicht gerissen hat.
Könnte fast wetten, dass der heute fliegt.

LG., Sari

Anonym hat gesagt…

Habe diesen Blog gestern durch Zufall entdeckt und mich über die Dschungelposts gekringelt vor Lachen. Geil geschrieben das Ganze, Glückwunsch!
Nach der Viper Mathieu ist heute die Natter Indira geflogen, aber eigentlich hätte es die Kobra Jay genauso verdient gehabt. Doch ein wenig spannend soll es wohl noch bleiben. Daher vermute ich mal, dass Katy morgen fliegt und es ein testosteronales Finale am Samstag gibt.
Getränke sind kalt gestellt, Chips liegen parat. Hoffentlich macht Peer das Rennen!
LG, Heidi