Dienstag, 16. November 2010

Borris Brandt - Live bei BB Radio

Heute um 20.30 Uhr ist Borris Brandt live zu Gast bei BB-Radio.


Standardsatz: Solltet ihr anrufen und durchkommen, um Borris Brandt eure Fragen zu stellen, fallt als ehemalige Klausopposition nicht dadurch auf, dass ihr euch verhaltet wie die Klausianer-Vollaffen.

Was steht zu erwarten? Wird Brandt frei Schnauze reden und reden können oder wird er ggf. vertraglich bedingt ausweichend agieren müssen? Darf er Roß und Reiter nennen?
Ich gestehe, ich bin wirklich sehr gespannt, was er zu berichten hat und noch gespannter bin ich, ob er aus dem Nähkästchen plaudern wird/darf. In meinen Augen kann diese Radiosendung das absolute Staffel-Highlight werden. Zumal, so jedenfalls muss man seine Kolumne interpretieren, seine Sichtweise nicht gar so weit von dem abweicht, was hier gedacht und geschrieben wurde.




Sendungsfazit:

Diese Sendung ist mein all time BBR-Highlight. Das war ganz, ganz großer Sport und es lag, so sehr es einigen Leuten auch nicht passen wird, an Alex. Er hat - übrigens gegen jede zeitorientierte und -fixierte Journalistenregel - den Gast sprechen lassen, auch wenn der weit, weit abschweifte. Ohne Punkt, ohne Komma, ohne Zusammenhang mit der Ausgangsfrage. Aber just das war die Würze. Da flossen die Infos - in Nebensätzen. Alex lieferte Stichworte, Brandt sprach, Brandt erzählte, Brandt legte ein Schaulaufen hin.

Sehr wichtig war diesmal das, was Borris Brandt eben nicht sagte. Das galt es zu hören und daraus galt es Schlüsse zu ziehen. Zuhörer, die in der Lage waren den "Schwurbelfilter" einzuschalten, sind garantiert voll auf ihre Kosten gekommen und haben Infos erhalten, die sehr viel Licht ins BB-Dunkel bringen.

Ich kann nur hoffen, dass a) Alex den Stil bei einer Fortsetzungssendung exakt so bei behält und dass b) Borris Brandt wieder genau so erzählen wird, bzw. dass er c) wieder exakt so um Kernpunkte driftet, die er dann jedoch später (gewollt oder ungewollt) in Nebensätze einflechtet.

Dies wird die erste Sendung von BB-Radio sein, die ich mir definitiv runter ziehe und die ich mir mehrfach anhören werde, um ggf. noch weitere Einzelheiten bei einem zweiten oder dritten Durchlauf zu filtern. Egal ob bewusst oder intuitiv: Alex hat alles richtig gemacht, was man nur richtig machen konnte. Kurz die Kugel anspielen und dann, wenn es wichtig gewesen ist, in den Hintergrund abtauchen, um den Redefluß nicht zu bremsen. Großes Tennis!

Kommentare:

Cccatch hat gesagt…

Darfst Du HEUTE anrufen,lieber Mocke? ;-)

ForenBoy hat gesagt…

An der "BB-Kritik" von Borris wäre ja grundsätzlich überhaupt wenig auszusetzen, wäre da nicht sein Tunnelblick auf Staffel 9 + 10.

Denn es ist doch sogar nachprüfbar belegt, dass die selbe Kritik pauschal genau so auf Staffel 4-10 passt.

Das macht die Aussagen für mich völlig unglaubwürdig.

Ich weiß nur noch nicht, ob es gestörte Wahrnehmung, Rache aus Enttäuschung oder Missgunst, Aufmerksamkeitsdefizit oder schlimmstenfalls reiner Populismus ist, was ihn zu seiner Kollumne getrieben hat.

Ob die Sendung eine Antwort darauf gibt, wage ich zu bezweifeln.

Mich wundert allerdings, wieso viele diesen grundsätzlichen Widerspruch nicht erkennen, chris scheint da eine rühmliche Ausnahme zu sein.

Vielleicht wird es ja schon eine der ersten Begräbnissendungen in Sachen BB.

Anonym hat gesagt…

ForenBoy, bitte rufe da heute an, denn ich bin sicher, dass Du aus Brandt mehr herauskitzeln kannst, als die anderen Anrufer.

banks73 hat gesagt…

Ich hoffe auch auf ein Highlight heute Abend. Wünsche allen die sich positiv für BB interessieren eine gute Sendung.

Darkie hat gesagt…

Auf die Sendung heute bin ich auch gespannt

egal hat gesagt…

Och Herr Brandt, schwierige Kindheit? Die hatten wohl viele? Will er nun auf Mitleid machen?

Anonym hat gesagt…

alex bitte mach weiter so.... bitte nur ab und an ein hmmm oder aha

ForenBoy hat gesagt…

Endemol hat einen Medienanwalt eingeschaltet und Borris heute einen Brief geschickt. Man hat ihm gedroht usw. um die Teilnahme an der Sendung zu verhindern.

Tja, wer sich auf das Niveau begibt, muss halt mit allem rechnen.

Auch das bestätigt wieder einmal wunderbar meine Meinung zu dem ganzen Dreck.

Anonym hat gesagt…

kann mir mal bitte einer den link zum radio geben?mein passwort vergessen und die schicken mir erst später ein neues wenn die sendung schon vorbei ist :-(

Anonym hat gesagt…

Also ich glaube, das ist nicht der echte Borris Brandt.
Das ist sicherlich so ein Faker wie früher dieser "Insider".

egal hat gesagt…

ich habe mir mehr versprochen von der Sendung

Aion hat gesagt…

@Anonym 16. November 2010 21:28:00

Das kannst Du leicht prüfen.

Schau mal in den BBR-Downloadbereich und lausch mal rein in "Der Freitags-Talk & Interview mit Borris Brandt" vom 29.06.2007

Wäre er ein Faker, hätte dieser Mensch einen verdammt langen Atem und doch ungewöhnliche "Kenntnisse" *fg*

ForenBoy hat gesagt…

Für Verschwörungstheoretiker habe ich eine bessere Adresse:


http://infokrieg.tv/wordpress/

Anonym hat gesagt…

*lach* @ Aion
Ich habe wohl was anderes erwartet, irgendwie jemand "seriöser" wirkenden.
Der hört sich an wie ein hysterischer Fan aus dem Freitagstalk. ;)

Uwe aus Hamburg hat gesagt…

Ich höre erst seit 15 Minuten zu. In diesen 15 Minuten, hat der Typ nur Müll erzählt. Alleine der Spruch: "Das ist nicht so das wir gesagt haben, so jetzt holen wir noch mal `ne geile Ische rein". Es ist also nur Zufall, dass so viele Hobbynutten eingezogen sind.

Der Vogel hört sich an wie Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer, der einen Ertrinkenden `ne Brandschutzversicherung andrehen will. Ich habe das Gefühl, dass jeder hier im Blog, mehr Ahnung von BB hat als dieser "große Fernsehmann".

Anonym hat gesagt…

ohne alex hätte es interessant werden können, mocke bitte hilf nach!

Aion hat gesagt…

Aus Sicht des FANS Borris Brandts, gemischt mit dem Hintergrundwissen eines Programmdirektors, ist durchaus interessant.

Man darf wohl nur nicht den Fehler machen, alles aus nur einer Sicht zu sehen. Vieles was er sagt ist sicherlich absolut treffend, auf der Gegenseite relativiert er extrem, sobald es um SEINE Zeit bei BB geht, wo er dann interessanterweise "zufällig" bei angesprochenen Dingen, gerade nie na dran, bzw. involviert war. Das er selbst als Verantwortlicher nicht ALLES mitbekommt, ist klar, so wenig jedoch, wie er darstellt, wenn es ans Eingemachte geht, ist unglaubwürdig. Dafür kommt sein erleichterndes "Ja, da war ich ja schon nicht mehr dabei" umso befriedigender, über seine Lippen.

Letztlich lehnt sich Herr Brandt nicht weit aus dem Fenster, zugunsten des Formats, welches er doch so bewundert, denn unterm Strich, wurde ja scheinbar SOVIEL nie falsch gemacht, wenn man morgen darüber nachdenkt, was von diesem Interview hängenblieb. Hier ein Nadelstich, der mit einer Streicheleinheit schnell wieder gutgemacht wird. Interessant, zu sehen, wo der Mann ähnlich denkt, wie man selbst, ansonsten aber ohne Stellenwert.

banks73 hat gesagt…

Es scheint so als sei im allgemeinen wenig los heute wenn ich mir das GB so ansehe.Könnte wohl daran liegen das nur die am Format interessierten Fans unterwegs sind und nicht die Jünger bestimmter BB10 Bewohner.
Bisher finde ich die Sendung ganz interessant wenn es um Details geht, Herr Brandt relativiert aber recht viel, so richtig rückt er mit der Sprache nicht raus.Naja, trotzdem für mich interessant mal zu hören wie die Leute ticken die mal was zu Entscheiden hatten.

ForenBoy hat gesagt…

@ Uwe aus Hamburg,

Borris hat ja SEINE eigenen Staffeln auch nicht verfolgt, er kannte nicht einmal die größten Aufreger aus SEINER letzten Staffel 8 !
Das hat er mir schriftlich bestätigt.
Beispiel: die "verrutschte" Unterhose von Alex und viele Beispiele mehr.

Aber Staffel 9 und 10 hat vielleicht angesehen und kritisiert dort Dinge, die ALLE in SEINEN Staffeln genauso vorkamen.

Da kann ja nur Bla Bla raus kommen, wenn es um Staffel 4 bis 8 geht.

ForenBoy hat gesagt…

ich werde langsam müde........

http://forum.tvmatrix.net/viewtopic.php?f=17&t=21311&p=416033#p416033

Cccatch hat gesagt…

Der hat in vielen Dingen gar nicht unrecht!
Interessant bis jetzt.

Anonym hat gesagt…

Ich glaube dieser Borris Brandt ist eine ganz arme Wurst.
Der hat nicht verkraftet, dass er kurz vor seinem Ziel (Bonus)hinauskomplimentiert wurde und träumt jetzt jede Nacht davon irgendwann mit der ultimativen Realityshow voll groß rauszukommen, damit alle, die böse zu ihm waren, anfangen zu heulen.
Was der da zusammenfaselt klingt nach trotzigem Kind, und so klingt ja auch seine Stimme.

Anonym hat gesagt…

Uns Alex ist die oberpeinlichste Wurst.
Eine Gema Lizenz für ein Webradio für 30 Tage kostet 32,10€.
Ist das peinlich....

BlueBoy hat gesagt…

Alex ist nicht nur peinlich, der Schwätzer nervt unglaublich mit seiner besserwisserischen, selbstgerechten Art. Eigentlich müsste Herr Brandt die Talks beim BBRadio ab sofort übernehmen, denn das war wirklich erste Sahne!

ForenBoy hat gesagt…

Mocke, wie wäre es mit einem kleinen Resumé von dir?

Oder ist es der Mühe nicht wert?

Himbeertoni hat gesagt…

Mein Fazit gibt es im Beitrag.

Anonym hat gesagt…

@Anonym

forenboy ruft bei BBR sicher nicht an. der hat dort hausverbot kassiert und darf nicht mal zuhören :-)

ForenBoy hat gesagt…

blödsinnige anonyme Aussage:

weder zum Anrufen, noch beim Zuhören braucht man die Erlaubnis des Moderators mit den zusammen gekniffenen BB-Arschbacken.

Auch wenn Alex noch so gerne BB "spielt", das "Ministerium für Wahrheit" wird noch nicht vom ihm kontrolliert, und das ist auch gut so.

Big Brother is watching You, mich nicht!

Ich habe jedenfalls mein gestecktes Ziel in Sachen BB erreicht.........

ForenBoy hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
ForenBoy hat gesagt…

Es wäre schön, wenn es hier eine Zusammenfassung des ersten Abgesangs von BB unter Berücksichtigung des Schwurbelfilters zu lesen gäbe...... Nachtigall ick hör dir trappsen.

.....natürlich von den Himbeertonis SHE and HE said......

Anonym hat gesagt…

Das Interview war doch ein schöner Abschluss – zumindest für mich.

Liebe Freunde, werde mich damit von Euch verabschieden. Es gab viel zu lesen, zu lachen, zu diskutieren. Der Unterhaltungswert war oft auf ganz hohem Niveau.

Leider hat sich das ja sehr verändert, seit ein Psychopath diese Plattform okkupiert hat um im Minutentakt seine Profilneurose auszuleben. Spaß Ende.

Wünsche Euch das Beste und hoffentlich sehen/hören/lesen wir uns nächstes Jahr zu BBXI wieder!

Grüße von Tom

Anonym hat gesagt…

Zitat ForenBoy: "Ich habe jedenfalls mein gestecktes Ziel in Sachen BB erreicht........."
Zitat Ende


Klaus, bist Du es?

Anonym hat gesagt…

Forenboyerin, erst beleidigst du Himbeertonella, ihre Beiträge wären nicht mal witzig, sondern nur noch peinlich und jetzt forderst du sie zum schreiben auf - was bist du nur für ein bemitleidenswerter Volldepp...

Aion hat gesagt…

Gerade nach der gestrigen Radio-Sendung, dürfte Vorsicht geboten sein, mit Abgesängen. *zwinker*

Borris Brands Vergleich zwischen "Früher & Heute", läßt da viele Schlüsse zu, hinsichtlich mögliche Gründe für ein BB-Aus, noch weit mehr aber, für ein Weiterbestehen, WENN man alles richtig macht.

Warum stellt RTL II den vermeintlich sicheren Quotenbringer des Senders eventuell (?) aufs Abstellgleis und ist dem wirklich so ? Oder wurde die Situation zu brenzlig rund um Staffel 10, wobei in ausnahmsweise weiser Voraussicht, zum Konzept "Zeit läßt Gras über die Sache wachsen" gegriffen und vorzeitig eine längere Pause (12-24 Monate) in Betracht gezogen wurde. Das Worte wie "Qualitätsoffensive" reine Augenwischerei sind angesichts des RTL II Abendprogramms und Formaten wie X-Diaries.

Das passende Casting, ein vernünftiges Konzept, das plötzliche Ankündigen von der Rückkehr nach langer Pause, längst totgeglaubt, kann durchaus zu wieder guten Quoten führen und weg von Asi-Staffeln wie der Zehnten.

Ich habe natürlich absolut keine Ahnung wie es wirklich ist/ kommt, aber zu oft bewahrheitet sich der Spruch "Totgesagte leben länger". Insofern, sei wirklich abzuwarten, ob man bei RTL II zumindest an entscheidender Stelle ETWAS gelernt hat, was dieses Format und seine Beständigkeit betrifft, denn soviel wie man richtig machen kann, kann man auch falsch machen. Im Grunde könnte es nach dem Ausloten der Fettnäpfchen, theoretisch zukünftig nur besser werden, wenn man diese Erfahrungen nutzt.

Wenn es nur noch darum geht, nur ja nichts falsch zu machen, dann erklärt sich auch in Vielem, was man bei BB lang als Stillstand sah, bedenkt man den Satz "Never change a running System". Warum für mehr Quote den eigenen Arsch riskieren, wenn der Chef mit Erreichtem zufrieden ist ? ;-)
So sah es zumindest lange aus, bis Staffel 10 zwar mehr Erfolg brachte, der aber so, mit allen negativen Konsequenzen sicher nicht gewollt war und trotz höherem Zuschaueranteil, mehr niederriß, als aufbaute. So erklärt sich auch die (peinliche) "Qualitätsoffensive" die aber in keinster Weise als BB-Aus zu verstehen sein muß. Also Vorsicht!

ForenBoy hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
ForenBoy hat gesagt…

....ihr anonymen Stalker, ihr versteht scheinbar gar nichts, kein Wunder, wenn man BB so sehr schätzt.

Himbeertonella hat doch bewiesen, dass sie es kann, und wenn sie mal einen Beitrag vergeigt, schmälert das nicht ihre Kompetenz, und kritikfähig ist sie allemal.

Zu der von der Regierung gestreuten Terrorgefahr Ende November, macht InfoKrieg um 19 Uhr einen LIVESTREAM in HD, könnte interessant sein.

http://infokrieg.tv/wordpress/?page_id=537

ForenBoy hat gesagt…

Hi Aion,

ich kann ja verstehen, dass so manch ein Freund des Formats nach jedem sich bietenden Strohhalm greift. Warum auch nicht, denn beschlossen ist zumindest offiziell ja noch nichts.

Aber ausgerechnet Borris Brandt als Referenz zu zitieren und das auch nur nach mehrmaliger Filterung mit dem "Schwurbel", der ja selbst alles falsch gemacht hat, was falsch zu machen war, ist doch, sage ich es mal ganz höflich, weil du es bist, sehr blauäugig.

Außerdem werden wohl zwei ganz schwerwiegende Argumente völlig außer Acht gelassen:
1. die zu hohen Kosten, (die Billigstaffel 10 war denen noch zu teuer!!!!)und
2. das endgültige AUS von BB z.B. in AUS und GB, wo die Staffeln bei Traumquoten von über 20% abgebrochen wurden, weil den Machern das noch zu wenig war!

Daran sieht man doch, wie hoch die Quoten sein müssten, um kostendeckend einen vergleichbar aufwändigen Standard wie in England umzusetzen.
Denn der BB-Fan wünscht sich ja eine vegleichbare Staffel.

Wobei man mit einer langen Pause auch vielleicht den Trick verfolgt, dass man die "Freunde des Formats" einfach so lange aushungert, dass sie sich danach dann mit dem billigsten Dreck zufrieden geben, nach dem Motto, Hauptsache, BB ist zurück.

Diese Taktik traue ich dem Gossensender noch am ehesten zu.
Aber dann geht die selbe Scheiße weiter, wie gehabt.

Anonym hat gesagt…

Forenboyerin am 5. November 2010 21:16:00 MEZ:

„Und die mit aller Gewalt auf "lustig" gemachten Beiträge von Himbeertonella sind eher peinlich, auf keinen Fall aber lustig…“

Forenboyerin am 17. November 2010 18:26:00 MEZ:

„… und wenn sie mal einen Beitrag vergeigt, schmälert das nicht ihre Kompetenz, und kritikfähig ist sie allemal.“

Merkst du es selber, Volldepp, oder muss ich was dazu schreiben?

Das Problem wird sein, dass du gar nichts mehr merkst…

Aion hat gesagt…

Hallo Forenboy :)

Ich denke, es war mehr Tonis Fazit des "Nicht Genannten", seitens Herrn Brandt, was mich auf das Umdenken, bzw. Betrachten der Situation brachte, wie sie sich derzeit darstellt, aber eben nicht zwangsläufig sein muß.

Ich bin BB-Fan (der älteren Staffeln), dies weißt Du, aber dennoch seh ich dies nicht so verbissen, so das dies für mich zumindest kein Strohalm darstellt, um mir zwanghaft einzureden, dass es mit BB weitergehen müsse.

Ob und was man Borris Brandt glauben kann/ möchte, steht zudem auf einem anderem Blatt, aber sicherlich hat der Mann zwangsläufig Hintergrundkenntnisse, wenn auch in erster Linie nur aus seiner Zeit, die so wie er sie vorträgt nicht alle unglaubwürdig sind, auch wenn ich selbst natürlich seine Ausweichen, wenn es um die eigene Person geht. durchaus bemerke. Das er seine Gründe hat, nun nach einer solchen 10. Staffel und dem "scheinbaren Aus" von BB wieder in den Vordergrund zu treten um sich mitzuteilen, dies ist offenkundig und sicher nicht dem Untergang des Formates aus seiner "Fan-Sicht" geschuldet.

Was Du zu den Kosten schreibst, so will ich dies nicht abstreiten, wobei Du allerdings nicht vergessen darfst, wie lang bereits, sogar eine geringere Quote, mit meßbar kaum größerem Aufwand, bereits vor Staffel 10 RTL II durchaus dem Sender Genüge zu tragen schien. Insofern sind Vergleiche zu GB garnicht tragbar, was Kosten/Erfolg für RTL II beträfe, wohl aber Deine Bedenken bezüglich der Qualität, denn dieser "Fehler" würde ganz sicher wieder gemacht, unabhängig, ob Geld für mehr da wäre, oder nicht. Da BB kein taufrisches Format ist, was bisher selbst mit guten Konzepten im Verhältnis Kosten vs. Quote nie solche Quotenunterschiede erbrachte, wie man sich wohl erhoffen würde, dann steht dies mit Recht zu befürchten.

Man sollte aber bedenken, beiüber ein gutes Casting, (nur einmal angenommen) sich von einer Staffel, wie der 10. distanzieren wollte, seitens RTL II, was wäre besser, als eine öffentliche Kehrtwende und dem "zurückhalten" eines für den Sender "sicheren" Formats, bis es wieder tragfähig aus Sicht der Verantwortlichen ist. Es spricht doch auch irgendwo für sich, das gerade jetzt, das scheinbare Aus (nicht bestätigt) in der Schwebe hängt, obwohl eine höhere Quote als in den meisten Vorgängerstaffeln erreicht wurde.

Im Grunde müßten bei RTL II und Endemol also doch alle zufrieden sein, was sie aber offensichtlich nicht sind (verständlicherweise, wenn man sich das ganze Umfeld betrachtet. Da RTL II nun plötzlich der gute Ruf wichtig ist, den sie nie besaßen und sicherlich auch nie mehr bekommen werden, bleibt doch eigentlich nur offen, wie lang diese lachhafte Qualitätsoffensive anhält, bis man zu dem zurückkehrt, was man beherrscht, nämlich Däumchen drehn und was den Ruf betrifft, wie eh und je, die drei Affen spielen. Hauptsache Pappa bringt am Monatsende genug nach Hause, der Jaguar muß ja auch noch abgezahlt werden ;-)

Das womöglich eine Staffel 11 naheliegend eine Kopie von Staffeln wie 8 oder 9 wären, logisch. Zugleich schien genau dies aber RTL II an Quote / Kostenverhältnis irgendwie auszureichen, nutzte man doch selbst kostengünstige Möglichkeiten selbst in diesen Billigstaffeln nie, um einen Aufschwung zu erreichen.

Ich lasse mich einfach mal überraschen, was wir in 1-2 Jahren dann auf dem Programmplatz vorfinden,...BB11 oder X-Diaries Folge 750 =) Wenn man KEIN BB wie diese Staffel 10 mehr sehen will, findet sich letzlich immer einen gemeinsamen Nenner, egal wie es nun kommt.

Als Serienjunkie kann ich dies ohnehin ziehmlich locker sehen, denn Unterhaltung vielfältig und "gute" Unterhaltung soll es ja auch geben *g*. Zudem gibts auch ohne TV mehr als genug was einen täglich beschäftigt und 24 Stunden oftmals als zu kurz erscheinen läßt.

Anonym hat gesagt…

Das war wieder sowas von klar, das mein Beitrag nicht freigeschalten wurde. Nur Toni selbst darf pöbelnd und beleidigend bis auf`s äußertste, schreibende User angreifen.
Erinnert mich an BB-Exler die immer behaupten: "Ich habe noch nie negative Kritik bekommen."

Geh`******! Oder noch besser: kümmere dich mehr um deinen Nachwuchs! Nicht das später die Supernanni kommen muss!

ForenBoy hat gesagt…

@ Aion, schön dich zu lesen,
das mit den Kosten habe ich wohl unklar ausgedrückt:

RTL II muss die Qualität auf Druck einiger Vorstandsmitglieder von RTL, die zudem auch noch BB-Gegner sind, erhöhen. Auch wenn die getrennte Kasse machen, beim Image ist das anders, da lässt RTL kein weiteres Absinken zu.

Bei BB hieße das, (und das wollen ja auch viele BB-Fans)eine in Ausstattung ähnliche aufwändige Staffel wie z.B. in GB. Denn nur so wäre ja auch eine von den bisherigen Staffeln positiv abweichende Umsetzung zu gewährleisten.(5 und 6 einmal ausgeklammert)
Da für Haus und Materialaufwand dann ganz andere Summen zu Buche schlagen würden, leuchtet doch jedem ein. Aber eine wenigstens kostendeckende Quote würde in D niemals erreicht, und deshalb wird nichts daraus.
Und wenn RTL II das nicht hin bekommt, wird RTL den Daumen nach unten halten, dann wird es nichts mit BB XI.
Auch die Bezahlung der Bewohner müsste eine wesentlich höhere sein, denn sonst machen sich wieder nur Deppen zu noch größeren Deppen.

Du siehst, es wird qualitätsbedingt am Geld scheitern, denn X-Diaries und der andere Müll wird vom RTL-typischen Zuseher genauso konsumiert wie BB, und das bei deutlich geringeren Kosten einer billigen BB-Staffel X.

Un da zitiere ich mal dich: never change a running System, und X-Diaries laufen, da kann Alex BBR wie Rumpelstielzchen rum hüpfen, das ändert nichts daran.

Und sehen wir es doch realistisch: auch wenn viele immer noch glauben machen wollen, BB sei NICHT gescriptet, es IST gescriptet, eben nur so subtil, dass es die Bewohner und allermeisten Zuseher nicht mit bekommen.

Aion hat gesagt…

@ForenBoy

Stimmt, Du nennst einen Punkt, der durchaus ausschlaggebend sein könnte, einziges Manko das ebenso relistisch betrachtet werden müßte:

Warum war den Vorstandsmitgliedern bisher scheinbar so gänzlich egal, welche Qualität RTL II sendet, denn dies ist ja längst kein "Notbremse ziehn" mehr, nachdem man mit Elan in Dreck schlitterte und dafür als Aushängeschild dient ? Das Formate wie X-Diaries natürlich billiger sind als BB, ist natürlich ein Punkt, der es finanziell leicht macht, was Entscheidungen betrifft. Aber Qualität ? Ob Asis im Container oder Asis am Strand, sorry...da seh ich sogesehn keinen Unterschied *zwinker* und kann mir irgendwie auch nicht recht vorstellen, dass dies Vorstandsmitglieder besser stimmt.

Unter der Voraussetzung, dass BB nur auf dem finanziellem Nivea von GB auferstehen könnte, kannst Du natürlich nur Recht haben, wenn Du sagst, dass das Grab zugeschaufelt wird.

Was BB und gescrpted angeht, so stelle ich mich da eher ZWISCHEN die Fronten, da ich es z.T. als gescripted, in Vielem aber durchaus auch als Reality ansehe.
Das im Haus Vieles bei Einzelpersonen nach Anweisung läuft, entspricht auch dem was ich glaube, komplett gescriptet widerspräche aber oftmals denn dümmlich erzwungenen Geschichten, die beim kleinsten Anhaltspunkt in der Tz zusammengesponnen und gezwungen über mehrere Folgen gezogen werden, obwohl sehr schnell für den Zuschauer ersichtlich ist, wie aus den Fingern gezogen sehr viel davon ist (anders siehts aus mit der Manipulation, bzgl. "Meinungsmache")
Ich zumindest, muß mich immer wieder fragen:

Wenn BB KOMPLETT gescriptet ist, wie gelingt es dann immer wieder solch widersprüchlichen Mist in der TZ zusammen zu spinnen, von dem der Pay-TV / Livestream-Zuschauer oft genug nie etwas bestätigen kann ? ;-)

Schlimm, wie ich finde, ist das oft da "eingegriffen" wird, wo sich tatsächlich eine Story entwickelt, oder entwickeln könnte, diese somit aber zunichte Macht zugunsten der eigenen Vorstellungen, wie man das Geschehen im Haus lenken sollte (Langeweile, Agressivität, Sex usw.)
So entstand ja auch der reutlinger. Man unterstützte den aufkeimenden Handlungsträger derart stark, bis ein Gegenlenken und der Blick auf Anderes, völlig verstellt war. Wenn dies alles Script war, dann wurde da, trotz der hohen Quote, an der Feinabstimmung mit dem Vorschlaghammer gearbeitet ;-)

ForenBoy hat gesagt…

Ja, Aion, man müsste es natürlich ander als "gescriptet" nennen, denn das, was ich meine, ist ja auch kein Script im klassischen Sinne.
Das scripten, was ich meine, steht auf keinem Blatt geschrieben, sondern wird spontan und nachhaltig dem laufenden Prozess angepasst.
Beim Staten wird genau wie bei den TZF in die Richtung manipuliert, wie es den Quoten nützen könnte, und da haben die "Scripter" doch in Staffel 10 einen guten Job gemacht.

Borris Brandt hat diese Form des Drehbuchs mir gegenüber "komponierte Wahrheit" genannt, was es natürlich viel besser trifft als gescriptet.

Es ist nämlich die subtile Form von scripten, was der "gemeine" Zuschauer dann für Wahrheit resp. auf neu Deutsch für Reality hält.

Dein Argument in Sachen X-Diaries im Kontext zu Qualtität wird dadurch entschärft, dass X-Diaries im Gegensatz zu BB keine eigene Produktion ist, und mal ganz ehrlich, du kannst das "Zielpublikum" doch nicht von heute auf morgen zu Veganern machen, die brauchen ihr täglich Fastfood.

Ich denke, wenn wir nicht nur die Spitze des Eisbergs sehen könntem, würde kaum noch einer das "Format" sehen wollen, weil sich jeder in der ein oder anderen Weise betrogen fühlte.

ForenBoy hat gesagt…

Nicht nur der Spendenmarathon soll das Image von RTL II aufbessern, sondern auch das hier:


München. Nachdem es mit “Big Brother 11″ wohl nicht zu klappen scheint, gibt es bei RTL II bald vier Folgen der US-Sitcom “King of Queens” täglich. Dem Sender mangelt es an Einschaltquoten und das Image ist auch nicht so toll: Mit “King of Queens” will man ein besseres Image herbei zaubern. Ab dem 13. Dezember sind vier Folgen täglich geplant: Weniger Anime am Tag, dafür mehr “King of Queens” am Nachmittag und am Vorabend.


Quelle:
http://kino.kukksi.de/category/tv/

ForenBoy hat gesagt…

Der von mir hier ja schon mehrfach kritisierte Innenminister Thomas de Maizière geht in die nächste Runde.

Ganz nach amerikanischem Vorbild wird auf dem Hintergrund von Angstmache versucht, die Vorratsdatenspeicherung, die vom Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig erklärt wurde, durch die Hintertür jetzt doch noch einzuführen.

Und da sind sich auch Politiker nicht zu schade, "unter falscher Flagge" zu segeln.


http://www.youtube.com/watch?v=YH1q_aUaW4w

google auch nach "false flag"
Das ist spannender als jede BB-Staffel.

ForenBoy hat gesagt…

unbedingt anschauen, denn wir sind ja alle Terroristen.........

http://www.youtube.com/watch?v=o3s7NLQXzOY&feature=watch_response

ab min. 10 wird es aktuell auf Deutschland bezogen.......

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!
auch den jetzt folgenden 2. Versuch.

Anonym hat gesagt…

Ich frag mich echt auch langsam was das hier noch soll.
Forenboy und Aidon, tauscht doch einfach eure E-mail Adressen aus
Eure Kilometerlangen Kommentare-gehören hier nicht hin- finde ich. Das echt anstrengend zu lesen.

ForenBoy hat gesagt…

@ Anonym 19:33,

ich denke nicht, dass es deiner Beurteilung unterliegt, was hier her gehört.
Vielleicht könnte dir ja die Reduktion der Bildschirmauflösung oder das Benutzen einer Lese-Lupe die Anstrengung reduzieren.

ForenBoy hat gesagt…

extra für die, die es noch nicht gemerkt haben:

die von der Regierung geplante Vorratsdatenspeicherung ist Big Brother in echt, also im Reality-Format!

Aber für sowas scheinen sich die Freunde des Gossenformats ja nicht wirklich zu interessieren........die wollen nur Reality im TV, ich fasse es nicht.

ForenBoy hat gesagt…

auf arte läuft "das Leben der anderen"
Ein Blick in die Bespitzelungsmethoden des Unrechtsstaats DDR. 5 Sterne.

Aion hat gesagt…

@Anonym 18. November 2010 19:33:00

Zugegeben, kurz fassen ist nicht meine Stärke, aber verbietet dies mir, meine Meinung hier kundzutun ?
Wunschkonzert findest Du woanders, sofern die Himbeeren mich nicht aufgrund zu langer Kommentare verbannen.

Ich glaube, so wahnsinnig viel (wenn auch nicht gerade kurze) Kommentare gab ich zu diesem Thema nicht ab, als das Du Dich davon gestört fühlen müßtest, bzw. sich Dein Scrollrad abgenutzt haben dürfte.

Schon lustig, dass man inzwischen nicht einmal mehr etwas zum Thema, bzw. BB sagen darf, ohne dumm angemacht zu werden.

Nebenbei erwähnt, mein Nick lautet AION, nicht Aidon, was sich für kurze Kommentare sicher merken läßt, oder ? ;-)

Anonym hat gesagt…

Ich hab mir den Download der Sendung jetzt 3x angehört und für mich klingt es doch so durch,das es BB in der nächsten Zeit nicht mehr im deutschen TV geben wird. Ich find es zwar schade,aber dennoch bricht für mich keine Welt zusammen. Mag es für einige ein Gossenformat sein,auch wenn sich diejenigen dennoch sehr genau auskennen mit diesem Gossenformat,was sich hiermit eh schon wiederspricht,denn was ich scheiße finde schau ich mir nicht an,aber das nur so am Rande.
Mich macht es einfach nur traurig das sich die 10. Staffel BB dahin entwickelt hat,das dies Format momentan tot ist. Durch den Klaus-hype,das es Menschen ans Tageslicht gerückt hat,die anscheinend TV nicht mehr von der realen Welt trennen können. Es gibt soviele Faktoren,die dort eine Rolle spielen,aber die dem "alten" BB-Gucker nicht gerecht werden.Ich hatte als die letzte Staffel noch lief,mal erwähnt,das ich mir leute wünsche wie Betty(BB 6) oder Dr. Horror alias Carsten,selbst ein Sascha Sirtl,halt normale leute,die das "normale" BB gezeichnet haben.Aber die Letzte Staffel wurde von einem Psychopathen getragen,der eigentlich schon nach 3 wochen aus dem Haus entfernt hätte werden müssen. Aber nicht nur sex sells sonder auch violence. Auch wenn es nur psyche Gewalt war,bzw ist psyche Gewalt öfter viel schlimmer als die physische. Ob es mit Herrn Brandt anders gekommen wäre,weiß ich nicht,denn jeder will seine kKohle aus dem Ganzen schöpfen,und diese Staffel war ,was die Quoten anbelangt,sehr viel besser wie die staffel davor. Ich hab sehr genau hingehört bei Herrn Brandt,und er hat sich oft wiedersprochen. Auch wenn ich ihn so sehr sympatisch fand und sehr offen. Lieber Mocke dein Fazit zu der Sendung hab ich gelesen,aber glaubst du wirklich das BB in den nächsten 2 jAHREN über den Bildschirm hier in good old germany flackern wird???

PS. Leute es ist ein Blog und ich find es schön das es immer noch viele gibt die hier schreiben,auch mir passen viele sachen nicht,und damit meine ich NICHT nur Forenboy,aber es gibt bei weitem wichtigere Sache über die man sich aufregen kann. So long

lg

Lektion Eins hat gesagt…

Dozenten: Forenboy & Co
Thema: "Wie man ein Blog zerstört"

I'm out.

ForenBoy hat gesagt…

@ Aion,
mich wundert es nicht, dass die unter ständig wechselnden Nicks anwesenden Stalker selbst am Blogthema diskutierte Beiträge unterdrücken wollen, und sei es auch nur, weil sie längere Beiträge von mehr als 2 Sätzen nicht aufnehmen können, sie sind schlichtweg überfordert.

Genauso dämlich ist der immer wieder zu lesende Vorwurf, über das Thema genau Bescheid zu wissen, obwohl man das "Projekt" ablehnt.
Wie merk befreit muss man denn eigentlich sein, ist doch die Bedingung für eine tiefgreifende Diskussion eine gute Kompetenz.

Die scheint den meisten dieser destruktiven Kritiker allerdings zu fehlen, denn zum Thema haben einige hier noch keinen einzigen Satz geschrieben, sondern nur blöde Anmache mir gegenüber und jetzt sogar gegen dich, nur weil du mit mir in einen, wie ich finde, sehr interessanten und lebendigen Dialog getreten bist.

Die Aussage, man müsse doch nicht schauen, wenn es einem nicht gefällt, ist schwachsinnig, denn rein egoistisch. Wenn einem etwas an anderen Menschen liegt, muss man sich mit ihnen und ihrem Tun beschäftigen, damit sich etwas ändert.

Aber ich erinnere an meine Bezeichnung für diese Show, ohne sie nochmal wiederholen zu wollen, lach: sie macht wieder einmal ihrem Namen alle Ehre.

ForenBoy hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
egal hat gesagt…

sehr müde

Anonym hat gesagt…

"Die Aussage, man müsse doch nicht schauen, wenn es einem nicht gefällt, ist schwachsinnig, denn rein egoistisch. Wenn einem etwas an anderen Menschen liegt, muss man sich mit ihnen und ihrem Tun beschäftigen, damit sich etwas ändert."

hier musste ich lachen :D.

Genervt hat gesagt…

Forenboy schrieb: ///Die Aussage, man müsse doch nicht schauen, wenn es einem nicht gefällt, ist schwachsinnig, denn rein egoistisch. Wenn einem etwas an anderen Menschen liegt, muss man sich mit ihnen und ihrem Tun beschäftigen, damit sich etwas ändert///

Ach. Das ist aber die Aussage, die Du immer wieder triffst, wenn wir es wagen zu sagen, dass wir keinen Bock haben, deine lamorianten Pamphlete zu ertragen.